Show Less
Restricted access

Sprache in der Wissenschaft

Germanistische Einblicke

Series:

Edited By Eglé Kontutyte and Vaiva Zeimantiene

Welche Rolle spielt Deutsch zu Beginn des 21. Jahrhunderts in der Wissenschaft und welche Rolle spielte es früher? Was sind die charakteristischen Merkmale der deutschen Wissenschaftssprache? Wodurch unterscheidet sich Deutsch als Wissenschaftssprache von anderen nationalen Wissenschaftssprachen? Wie und warum wird die deutsche Wissenschaftssprache vermittelt? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigen sich die Beiträge dieses Bandes. Die Rolle und Merkmale der deutschen Wissenschaftssprache, auch im Kontrast zu anderen nationalen Wissenschaftssprachen, werden von Linguistinnen und Linguisten aus Deutschland, Estland, Finnland, Lettland, Litauen und Österreich analysiert und vorgestellt.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die Rolle der deutschen Sprache in der Wissenschaft ist in den letzten Jahren verstärkt in das Blickfeld von Wissenschaftler/inne/n und Sprachpolitiker/inne/n nicht nur in den deutschsprachigen Ländern, sondern auch im germanistischen Ausland gerückt.

Die deutsche Sprache in der Wissenschaft war auch das Thema der internationalen Tagung „Sprache in der Wissenschaft: Germanistische Einblicke“, die vom 24. bis 27. September 2014 in Litauen an der Universität Vilnius stattfand. 30 Referent/innen aus acht Ländern (Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Österreich, Slowenien) stellten ihre Forschungsergebnisse – unter anderem auch im Kontext anderer Nationalsprachen – zu den Merkmalen der deutschen Wissenschaftssprache, zur Beschaffenheit deutscher wissenschaftlicher Textsorten sowie zur universitären Vermittlung der deutschen Wissenschaftssprache vor. Die Tagung und der daraus erwachsene Tagungsband knüpfen an die Diskussion zur deutschen Wissenschaftssprache an, die Mitte der 1980er Jahre in Deutschland begann und 2011 vom Deutschen Akademischen Austauschdienst, dem Goethe-Institut und dem Institut für Deutsche Sprache wiederbelebt wurde und bis heute aktuell ist.

Die Beiträge des vorliegenden Bandes basieren auf ausgewählten Vorträgen der Tagung und wurden in einem anonymen Peer-Review-Verfahren begutachtet. In dieser Publikation werden die wichtigsten sowohl die Inlands- als auch die Auslandsgermanist/innen bewegenden Themenbereiche zur deutschen Wissenschaftssprache aufgegriffen: von den Denkstilen und der Rolle der deutschen Sprache im heutigen wissenschaftlichen Diskurs, über mündliche und schriftliche Texte in der Wissenschaft sowie sprachliche Besonderheiten der Wissenschaftssprache bis zur Vermittlung der deutschen Wissenschaftssprache im Studium. Somit ergänzt der vorliegende Band die fr...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.