Show Less
Restricted access

Schüleraustausch und interkulturelle Kompetenz: Modelle, Prinzipien und Aufgabenformate

Series:

Gabriela Fellmann

Dieses Buch wurde mit dem Ludger-Schiffler Preis für Fremdsprachendidaktik 2015 ausgezeichnet.

Das Buch behandelt mit interkultureller Kompetenzentwicklung ein Thema aus der aktuellen Curricularentwicklung und deren Kompetenz- und Outputorientierung. Die Autorin entscheidet sich im Kontext einer Schüleraustauschfahrt für ein qualitatives Untersuchungsdesign, welches Handlungsforschung ( action research) im Feld, in der Doppeldimension von Forschung und Unterricht zulässt. Die Ergebnisse werden für eine Konkretisierung des Byramschen Modells (1997) genutzt und münden in die Entwicklung von begegnungsdidaktischen Prinzipien für die Gestaltung von Schüleraustauschfahrten. Abschließend präsentiert die Autorin einen praktisch erprobten Vorschlag eines phasenorientierten Modells für Schüleraustauschfahrten mit Aufgabenformaten zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung.
Show Summary Details
Restricted access

10 Ergebnisse der Untersuchung

Extract



Das vorliegende Kapitel umfasst die Darstellung der Ergebnisse der empirischen Untersuchung, wobei Kapitel 10.1 den eindeutigen Schwerpunkt bildet. Die Ergebnisse der Analyse und Interpretation vier ausgewählter Fallbeispiele aus dem Forschungsstrang „interkulturelle kommunikative Kompetenz“ und dem Forschungsstrang „Begegnungsdidaktik“ werden vorgestellt sowie fallbezogene Kategoriensysteme erstellt. An dem ersten Fallbeispiel (Victoria) wird der Prozess der Generierung des Kategoriensystems ausführlich gezeigt; es werden drei weitere Fallbeispiele (Anna, Elvis und Larissa) im Anhang vorgestellt (vgl. Anhang M.1 bis M.3).

Die weiteren elf Einzelfälle sind interessant, jedoch aufgrund einer erreichten Datensättigung irrelevant, da keine neuen Facetten für die Entwicklung interkultureller kommunikativer Kompetenz generiert werden können. Es werden somit verschiedene Indikatoren für die Entwicklung interkultureller kommunikativer Kompetenz am Beispiel von vier Lernenden präsentiert: Es entstehen vier fallbezogene Kategoriensysteme und ein Gesamtkategoriensystem. Darüber hinaus werden aus den jeweiligen fallbezogenen Daten begegnungsdidaktische Schlussfolgerungen extrahiert.

Das Kapitel 10.2 bezieht sich auf den Forschungsstrang „Begegnungsdidaktik“ sowie auf mögliche tasks und Lernmaterialien. In diesem Kapitel werden im Projekt entstehende authentische Schülertexte (Gruppendiskussionen und Filmproduktion) hinsichtlich ihres Reflexionspotenzials während bzw. nach einer Austauschfahrt analysiert. Der im Projekt entstehende Film wird hinsichtlich der zentralen Themen der theoretischen Fundierung dieser Studie „interkulturelle kommunikative Kompetenz“, „Austausch“ und „Authentizität“ untersucht sowie als TBLL-Ansatz vorgestellt. Die Auswertung und Diskussion der Ergebnisse des 10. Kapitels erfolgt in Kapitel 11

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.