Show Less
Restricted access

Maritime Sicherheit – Moderne Piraterie

Hintergründe, Gefahren und mögliche Gegenmaßnahmen

Series:

Moritz Brake

Dieses Buch geht über das allgemeine und akademische Interesse hinaus. Es richtet sich vor allem auch an Handelnde an Bord – in Marine und Handelsschifffahrt – sowie an Verantwortliche in Schifffahrtsunternehmen, Streitkräften, Behörden und Politik. Der betroffene Praktiker bekommt hier Einblick in Hintergründe und Handlungswissen zu moderner Piraterie – auch hinsichtlich des neuen deutschen Rechtsrahmens für den Einsatz privater bewaffneter Sicherheitsteams auf Seeschiffen. Hierbei erleichtert der interdisziplinäre Charakter der Beiträge den Zugang. Die Autoren suchen den Austausch jenseits der eigenen Fachexpertise. Ziel ist es, die bestehende Lücke in der praxisorientierten Betrachtung maritimer Sicherheit zu schließen.
Show Summary Details
Restricted access

Kapitel 7.1: Erlaubt die Rechtsordnung den Einsatz privater Sicherheitsdienste zum Schutz vor Piratenangriffen?

Extract



Editorial abstract: Fearing an escalation of violence and increased danger for the crew, the IMO had a long-standing aversion against weapons in the hands of seafarers. In the face of increased threats, cases of injuries and violent deaths caused by maritime piracy, this position has been altered. While it is still not recommended to arm merchant crews themselves, the use of armed security teams in risk areas is already common usage. This entails a number of serious consequences and questions: Is the use of private armed security teams acceptable within our legal order? And how do these armed teams fit into the chain of command and responsibility aboard commercial ships?

Der Einsatz von Waffen zur Abwehr von Piratenangriffen wurde bisher mehrheitlich abgelehnt, da so eine Eskalation der Gewalt und eine Gefahrenerhöhung für das Leben der Besatzungen befürchtet wurde. Nachdem zwischenzeitlich die Intensität der Gewaltanwendungen gegenüber den Besatzungen mit einhergehenden Verlusten von Menschenleben gestiegen ist, wird ein Schutz mit Waffengewalt als erforderlich angesehen und zum Teil bereits praktiziert. Trotz des Vorliegens verschiedener Ausarbeitungen besteht jedoch vielfach weiterhin Unsicherheit in der Frage, inwieweit ein solcher Einsatz von Waffen zur Abwehr von Piratenangriffen von der Rechtsordnung gebilligt wird. Die vorliegenden Ausführungen sollen deshalb keine weitere wissenschaftliche Untersuchung dieser Frage darstellen, sondern die Ergebnisse der bisherigen Untersuchungen zusammenfassen und sowohl den diesbezüglichen Entscheidungsträgern als auch denjenigen, die vor Ort mit der Problematik konfrontiert werden, den rechtlichen Rahmen für Schutzmaßnahmen vorstellen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.