Show Less
Restricted access

Die volkswirtschaftlichen Kosten gefährlichen Konsums

Eine theoretische und empirische Analyse für Deutschland am Beispiel Alkohol, Tabak und Adipositas

Series:

Tobias Effertz

Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung ist übergewichtig oder krankhaft fettleibig, fast ein Drittel raucht und der deutsche Alkoholkonsum erreicht im internationalen Vergleich Höchstwerte. Diese Konsummuster schädigen nicht nur die Betroffenen, sondern auch deren Familien und in großem Umfang die deutsche Sozialversicherung. Für die Höhe der Kosten des gefährlichen Konsums gab es bisher nur unvollständige Schätzungen. Dieses Buch bietet in einer bisher nicht erreichten Genauigkeit und mithilfe umfangreicher statistischer Analysemethoden eine vollständige Zusammenfassung der Auswirkungen und Kosten der ungesunden Konsumweisen von Alkohol, Zigaretten und Nahrungsmitteln in Deutschland. Es beantwortet die Frage, ob und wie stark Rauchen, Alkohol und Adipositas die einzelnen Sozialversicherungen wie Renten- und Krankenversicherungen belasten und in welchem Umfang Ehepartner und Kinder mitbetroffen sind. Es wird nachgewiesen, dass die gefährlichen Konsumverhaltensweisen hohe Kosten für Betroffene und die Gesellschaft verursachen, die Änderungen zum Schutz der sozialen Sicherungssysteme unabdingbar machen.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Deutschlands Bevölkerung konsumiert gefährlich. Dieser Satz ist keine Behauptung, kein Herbeireden von Problemen, kein pessimistisches Schwarzmalen von harmlosen Petitessen im deutschen Konsumgeschehen – er spricht eine erschreckende Tatsache aus, die in vielen anderen Hocheinkommensländern ebenso Realität geworden ist. Gemeint ist damit, dass ein großer Teil der deutschen Bevölkerung derart konsumiert, dass sich daraus mit hoher Wahrscheinlichkeit gesundheitliche und weiterführende Probleme für den Konsumenten selbst, sein familiäres Umfeld und den Staat ergeben. Um sich dies klar zu machen, reicht ein Blick auf die amtlichen Statistiken: deutlich mehr als die Hälfte der Deutschen ist übergewichtig oder fettleibig, immer noch knapp 30 % der Deutschen rauchen und die Zahlen der Alkoholabhängigen und schädlich Alkohol konsumierenden Personen ist nach jüngsten Untersuchungen auch nochmals stark angestiegen. Das dies systematisch zu höheren Kosten im Gesundheitswesen führt und darüber hinaus verschiedenste weiterlaufende gesellschaftliche Probleme generiert und verstärkt, ist direkt offensichtlich und wird von der Weltgesundheitsorganisation WHO bereits seit vielen Jahren festgestellt und angemahnt. Diese Entwicklungen im Konsumverhalten fallen mit dem weltweiten Phänomen alternder Gesellschaften und sich daraus ergebender ökonomischer Probleme gesellschaftlicher Organisation, insbesondere im Hinblick auf die sozialen Sicherungssysteme zusammen. Ein trauriger Aspekt gefährlichen Konsums besteht dabei in der Tatsache, dass dessen Wurzeln in Kindheit und Jugend gelegt werden. Sei es, dass Kinder durch das Marketing der Snack-, Süßwaren-, Tabak- oder Alkoholindustrie deren Produkte nachzufragen beginnen oder durch den gefährlichen Konsum ihrer Eltern beeinflusst und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.