Show Less
Restricted access

Kommunikation in multikulturellen Projektteams

Series:

Edited By Sambor Grucza and Justyna Alnajjar

Die Beiträge des Buches geben einen Einblick in die Problematik der internationalen Projektarbeit. Diese wird nicht nur aus Kostengründen initiiert, vor allem soll die Diversität multikultureller Projektteams als Innovationspotenzial genutzt werden. Hierbei muss die Kommunikation effizient gestaltet werden, um aus dem Potenzial multikultureller Projektteams schöpfen zu können. Dass dies nicht einfach wird, liegt auf der Hand: Interkulturelle Projektkommunikation ist anspruchsvoller und komplexer als monokulturelle Kommunikation. Wie aber läuft die Kommunikation in multikulturellen Projektteams ab? Und wie kann die Effizienz multikultureller Projektteams verbessert werden? Diesen Fragen widmet sich ein interdisziplinäres Team aus Linguistik und Wirtschaftswissenschaft.
Show Summary Details
Restricted access

Das Kommunikationsaudit und seine Implikationen für interkulturelles Kommunikationstraining

Extract



Justyna Alnajjar

(Universität Warschau)

Einleitung1

Bewertung ist seit Jahren ein wichtiges Element des unternehmerischen Handelns, das das Management in der Hand hat. Bewertung wird weltweit als eine Art „Maßnahme“ betrachtet, mit Hilfe deren man sowohl die Effektivität der Mitarbeiter kotrollieren (messen) als auch ihre Motivation steigern kann. Es gibt jedoch Stimmen, die fordern, dass Unternehmen bzw. Organisationen einen „Wechsel vom Bewerten zur Wertschätzung“ (H. Anderson et al. 2004: 47) vollziehen. H. Anderson et al. behaupten, Bewertung impliziere, „dass wir uns immer in einem Mangel wiederfinden – dem Mangel an Perfektion“ (ibid.). Sowohl der Mangel an Perfektion als auch die Kontrolle werden von Mitarbeitern negativ aufgenommen. Dies kann ihre Leistungen negativ beeinflussen sowie ihnen Angst um den Verlust des Arbeitsplatzes einjagen. Wertschätzung hingegen heißt Bedeutung auf das legen, was geschätzt wird, z.B. auf offene Kommunikation und Begeisterung (auch bei verschiedenartigen Ideen und Meinungen), engagierte Teilnahme, Vertrauen.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.