Show Less
Restricted access

Lehnwörter im Slawischen

Empirische und crosslinguistische Perspektiven

Series:

Emmerich Kelih, Jürgen Fuchsbauer and Stefan Michael Newerkla

Aktuelle Ansätze im Bereich der allgemeinen und slawischen Lehnwortforschung sind Inhalt dieses Bandes. Im Fokus stehen die systematische empirische Untersuchung von Lehnwörtern sowie damit verbundene theoretische und methodologische Probleme. Diese reichen von Fragen der Bestimmung von Lehnwörtern im Basiswortschatz und der Bedeutung eines frequenzbasierten Ansatzes über diverse Probleme bei der Identifikation von Lehnwörtern, den Anteil von Lehnwörtern in ausgewählten lexikalisch-semantischen Gruppen, korpuslinguistische Untersuchungen bis hin zu metalexikographischen und pragmatischen Untersuchungen. Betrachtete Sprachen sind u.a. das Altkirchenslawische, Bulgarische, Deutsche, Kroatische, Mazedonische, Slowakische, Slowenische, Tschechische und Türkische.
Show Summary Details
Restricted access

Lehn- und Erbwortschatz des Kroatischen in der semantisch-lexikalischen Gruppe „Religion und Glaube“ im Lichte von Etymologie und Empirie

Extract



Abstract: For the following article, the semantic field “religion and belief” in Croatian has been investigated with the purpose of identifying loan and inherited vocabulary. Etymological data helped to decide whether or not a lexeme is to be considered a loanword (or calque, loan meaning extension, or loan creation, respectively). Contact situations, in which most of the loanwords are supposed to be borrowed, were discussed in a separate chapter. Since there occurred more than one counterpart for most of the meanings in the LWT meaning list (part of them being archaic, colloquial, or dialectal), it has proved impossible to investigate the whole amount of loanwords in the mentioned field and to make a comparison with other languages in WOLD. Thus, the determination of the most common Croatian terms remains a desideratum for scientific research.

1.    Einleitung

Für den vorliegenden Artikel wird der Lehn- und Erbwortschatz des Kroatischen in der semantisch-lexikalischen Gruppe „Religion und Glaube“ systematisch aufgearbeitet, um so das Ausmaß an Lehn- und Erbwörtern in ebendieser Gruppe ermitteln zu können. Ausgangspunkt der Untersuchung sind die bei Haspelmath/Tadmor (2009a) angeführten 26 Bedeutungen der semantisch-lexikalischen Gruppe „religion and belief“; diese sind wiederum Teil einer 1.460 lexikalische Bedeutungen umfassenden „meaning list“, welche Grundlage für die empirische Untersuchung des Lehn- und Erbwortschatzes in 41 Sprachen der Welt im Zuge des Loanword Typology (LWT) Projekts1 ist. Die Ziele dieses Projekts, die dabei verwendeten Definitionen von lexikalischen und semantischen Entlehnungen, sowie die damit verbundene Problematik...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.