Show Less
Restricted access

Einfluss nicht-marktlicher Tätigkeiten auf den materiellen Wohlstand und die Einkommensverteilung in Deutschland

Series:

Sandra Hofmann

Welchen Einfluss haben nicht-marktliche Tätigkeiten wie Schwarzarbeit, Haushaltsproduktion und Ehrenamt auf den materiellen Wohlstand und die personelle Einkommensverteilung in Deutschland? Die Autorin widmet sich dieser zentralen sozialpolitischen Fragestellung, indem sie sowohl den zeitlichen als auch den monetären Umfang dieser drei nicht-marktlichen Tätigkeiten bestimmt. Ergänzend analysiert sie diese in Abhängigkeit von soziodemographischen Merkmalen wie dem Geschlecht, Alter oder Haushaltstyp. Neu ist dabei die systematische Erfassung und Bewertung der Arbeitsleistung, die zur Erbringung dieser Tätigkeiten erforderlich ist, sowie deren Einfluss auf den materiellen Wohlstand und die personelle Einkommensverteilung.
Show Summary Details
Restricted access

4 Herleitung eine Indikators zur materiellen Wohlstandsmessung unter Berücksichtigung von verteilungsrelevanten Aspekten

Extract



Oftmals wird das BIP als Wohlstandsmaß herangezogen, auch wenn es für solche Aussagen ursprünglich nicht konzipiert war. Daher wurden in Kapitel 2 verschiedene Initiativen und Konzepte vorgestellt, die Ansätze zur verbesserten Wohlstandsmessung durch Ergänzungen oder Modifikationen des BIPs aufzeigen. Mit dem Arbeits-BIP und dem NWI wurden zwei Konzepte vorgestellt, die zwar einige Teilaspekte bei der materiellen Wohlstandsmessung, aber keine Verteilungswirkungen berücksichtigen. Die bisherigen Ausführungen verdeutlichen, dass es aktuell keinen Indikator gibt, der Aussagen zum materiellen Wohlstand und gleichzeitig zur Verteilung des Wohlstandes ermöglicht.

Als zentrale Größe des materiellen Wohlstandes konnte die Arbeitsleistung und das damit verbundene verfügbare Einkommen identifiziert werden. Im vorherigen Kapitel konnte zudem gezeigt werden, dass insbesondere die drei Komponenten

• Schwarzarbeit

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.