Show Less
Restricted access

Erwartungswidrige Minderleistung und Belastung im kaufmännischen Unterricht

Analyse pädagogischer, psychologischer und physiologischer Aspekte

Series:

Tobias Kärner

Im Buch wird das pädagogisch-psychologische Konstrukt der erwartungswidrigen Minderleistung vor dem Hintergrund von Belastung, Bewältigung und berufsschulischem Unterricht genauer beleuchtet. Mittels eines mehrebenen- und prozessanalytischen Forschungsansatzes wurden vom Autor sowohl psychologische und physiologische Produkt- und Prozessdaten als auch unterrichtliche Beobachtungsdaten erhoben. Die Befunde weisen u. a. darauf hin, dass es zwischen den unterschiedlichen Datenebenen entsprechende Zusammenhänge zu verzeichnen gibt.
Show Summary Details
Restricted access

Abbildungsverzeichnis

← 428 | 429 → Abbildungsverzeichnis

Extract

Abbildung 1:Publikationshäufigkeiten zum Thema „Underachievement“

Abbildung 2:Strukturierung der Arbeit

Abbildung 3:Kompetenz als Ausprägung emotionaler, motivationaler und kognitiver Prozesse (Sembill 2010a, 82 nach Sembill 1992 et passim)

Abbildung 4:Münchner Begabungsmodell (verändert nach Heller 2000; 2010)

Abbildung 5:Regressionsanalytisches Vorgehen bei der Identifikation von Underachievern

Abbildung 6:Ebenen der Belastungsreaktion (nach Rensing, Koch, Rippe & Rippe 2006, 2)

Abbildung 7:Psychoneuroendokrinologisches Stressmodell (nach Henry 1986, 40)

Abbildung 8:Transaktionales Stressmodell (nach Lazarus 1966; Lazarus & Launier 1981; Lazarus 1999; Sembill 2010a, 83; Bernhard & Wermuth 2011, 29; Sembill 2012, 92)

Abbildung 9:Grafische Darstellung der HRV (verändert nach Polar 2012)

Abbildung 10:Mehrebenenstruktur belastungsbedingter Reaktionen

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.