Show Less
Restricted access

Drachen und Rad

Gesammelte Beiträge zur mährischen Geschichte

Edited By Hellmuth Kiowsky

Drachen und Rad, das Wahrzeichen von Brünn, stehen hier stellvertretend für Mährens reiche Geschichte, die in diesem Buch ebenso belehrend wie unterhaltend dem Leser nahe gebracht wird. Die einzelnen Kapitel sind lose angereiht und bilden so eine bunte Palette an Informationen, die nicht nur geschichtlich fundiert ist, sondern auch zum Schmunzeln wie zur Besinnlichkeit anregen will. Angesichts der Tatsache, dass es nur noch wenige Zeitzeugen einer deutschen Vergangenheit in Brünn und Mähren gibt, dient das Buch auch der Erinnerung an lange vergangene Zeiten.
Show Summary Details
Restricted access

Einige Brünner Theater-Anekdoten

Extract



Das Brünner Deutsche Theater wurde damals von Leopold Kramer geleitet. Bei seinem Amtsantritt hatte man ihm nahegelegt, das gesamte in Brünn ansässige Personal zu übernehmen. Kramer machte, was das betraf, nur bei einem einzigen Mitglied, Ernst Reginald Ullmann, Schwierigkeiten und wollte ihm keinen Vertrag geben. Ullmann wandte sich daraufhin an alle möglichen Instanzen mit der Bitte um Intervention, unter anderen auch an die jüdische Kultusgemeinde, an die er den dringenden Appell richtete, „einem armen jüdischen Schauspieler nicht seines Brotes berauben zu lassen“.

Die Herren der Brünner Kultusgemeinde prüften Ullmanns Schreiben gewissenhaft und kamen zu dem Schluss, dass darin kein wahres Wort zu finden sei. Sie sagten: „Arm ist er nicht, denn seine Eltern sind begüterte Holzhändler. Jüdisch ist er nicht, denn er ist zum Islam übergetreten. Und dass er Schauspieler ist… davon hat noch niemand was gemerkt!“

In seinem letzten Brünner Direktionsjahr schien Leopold Kramer von einer Art Torschlusspanik befallen, er spielte und inszenierte ein Stück nach dem anderen und ließ es sich nicht nehmen, sogar das Kindermärchen „Schneewittchen“ selbst in Szene zu setzen.

Für die sieben Zwerge hatte man besonders geeignete Kinder von Brünner Bühnenarbeitern, Garderobern und Requisiteuren ausgesucht.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.