Show Less
Restricted access

Drachen und Rad

Gesammelte Beiträge zur mährischen Geschichte

Edited By Hellmuth Kiowsky

Drachen und Rad, das Wahrzeichen von Brünn, stehen hier stellvertretend für Mährens reiche Geschichte, die in diesem Buch ebenso belehrend wie unterhaltend dem Leser nahe gebracht wird. Die einzelnen Kapitel sind lose angereiht und bilden so eine bunte Palette an Informationen, die nicht nur geschichtlich fundiert ist, sondern auch zum Schmunzeln wie zur Besinnlichkeit anregen will. Angesichts der Tatsache, dass es nur noch wenige Zeitzeugen einer deutschen Vergangenheit in Brünn und Mähren gibt, dient das Buch auch der Erinnerung an lange vergangene Zeiten.
Show Summary Details
Restricted access

Rund um Brünn

Extract



Ein Ausschnitt aus einem Wanderprogramm

Die Brünner sind immer ein wanderlustiges Völkchen gewesen. Wenn die schöne Jahreszeit begann, war der Bahnhof-Vorplatz am Sonntag zwischen 7 und 8 Uhr voll von Wandergruppen in zünftiger Kleidung, um mit den sonntäglichen Ausflugszügen in die schöne Mährische Schweiz zu kommen.

Sie ist ein wundervolles Waldgebiet mit Wandermöglichkeiten für Jung und Alt, für anspruchsvolle Wanderer, aber auch für bescheidene Naturspaziergänger. Dieses rein tschechische Gebiet wurde im alten Österreich von beiden deutschen Touristenvereinen gut mit Weg-Markierungen bezeichnet.

Und wo ging es hin? Bevor die ersten grünen Knospen aus den Mauern der Stadt herauslockten, fuhr man mit der Straßenbahm nach Schreibwald, stieg von da zum Jägerhaus und spazierte zum Schutzberg oder zum Ribislwein Kripal, um sich zu erlaben.

Oder man konnte mit der Straßenbahn ins Beamtenheim bis zum Moravenhaus fahren und von da, am Kuhberg und Simpelberg vorbei, durch den Kaiserwald zur Steinmühle spazieren, wo man beim Blažek, gegenüber vom Ruderverein einkehrte.

Für Wanderlustige gab es auch im Winter einen Ausflug durch eine schöne Schneelandschaft. Schnee gab es in der Brünner Umgebung oft genug, aber meist nicht genug für Wintersport, wenn es auch am Kuhberg, in den Schwarzen Feldern oder auf der Jägerhaus-Rodelbahn bescheidene Möglichkeiten gab.

Und dann kam der Frühling. Wohin zuerst? Ins Paradieswaldl hinter...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.