Show Less
Restricted access

Bundesdeutsches Wortgut in der österreichischen Pressesprache

Von «Abitur» bis «Zicken-Zoff»

Series:

Inés Pichler

Die Autorin untersucht die Einflüsse der bundesdeutschen Sprache auf die österreichische (Presse-)Sprache. Sie zeigt, welche Funktionen bundesdeutsches Wortgut im österreichischen Deutsch erfüllt und wie aus der produktiven Verwendung bundesdeutscher Elemente neue Ausdrucksmöglichkeiten entstehen. Das Buch stützt sich auf die erste groß angelegte korpuslinguistische Untersuchung zu diesem Thema und ergänzt die Forschung zum Verhältnis österreichisches/bundesdeutsches Deutsch um eine weitere Facette. Damit dient es auch als Grundlage für weitere Studien.
Show Summary Details
Restricted access

10 Schlussbemerkung

Extract



10.1 Zusammenfassung

Es ist erstaunlich, wie häufig in der österreichischen Pressesprache bundesdeutsches Wortgut vorkommt. Dass das Textmaterial für diese Arbeit so umfangreich werden wird, dass also in so vielen Texten tatsächlich Teutonismen auftreten, war für mich sehr überraschend und zu Beginn des Projekts nicht abschätzbar. Die hohe Anzahl der Texte mit Teutonismen ermöglicht allerdings verlässliche Aussagen über Tendenzen und Verwendungsarten des bundesdeutschen Wortguts in der österreichischen Presse.

Die meisten Teutonismen in der österreichischen Pressesprache tauchen in den Tageszeitungen DER STANDARD, NEUE VORARLBERGER TAGESZEITUNG, KRONEN ZEITUNG und KURIER auf. Diese Medien konfrontieren die österreichische Leserschaft am häufigsten mit bundesdeutschen Varianten. Die Dichte (BV pro Text) ist in den wöchentlich und monatlich erscheinenden Magazinen am größten: Dort werden im Verhältnis zur Textanzahl dieser Medien am meisten Teutonismen verwendet. An erster Stelle steht das Frauenmagazin WOMAN, gefolgt von KONSUMENT und PROFIL.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.