Show Less
Restricted access

Einstellungen zu Muttersprachen und Fremdsprachen

Eine empirische Studie mit Schülerinnen und Schülern in Bosnien-Herzegowina

Series:

Enisa Pliska

Das Buch widmet sich der empirischen Erforschung von Einstellungen bosnisch-herzegowinischer Schülerinnen und Schüler zu ihren Muttersprachen bzw. deren Varietäten (Bosnisch, Kroatisch, Serbisch) und zu den Schulfremdsprachen (Englisch, Deutsch, Französisch, Russisch). Insgesamt 515 Schülerinnen und Schüler der achten Klasse aus elf «Grundschulen» wurden für diese Untersuchung befragt. Das Datenkorpus umfasst ausgefüllte Fragebögen sowie Interviewtranskripte, die durch statistische Analysen und die Qualitative Inhaltsanalyse ausgewertet wurden. Die Ergebnisse liefern bildungspolitisch höchst relevante Hinweise im europäischen Kontext zu den Folgen des Krieges von 1992 bis 1995.
Show Summary Details
Restricted access

3 Konstrukte Muttersprache und Fremdsprache

Extract

3  Konstrukte Muttersprache und Fremdsprache

Im Rahmen der vorliegenden Arbeit werden Einstellungen der Schülerinnen und Schüler zu ‚Muttersprachen‘ und ‚Fremdsprachen‘ untersucht. Obwohl ich mir dessen bewusst bin, dass die Konstrukte Muttersprache und Fremdsprache immer weniger adäquat den sprachbiografischen Hintergrund der Fremdsprachenlernenden in Europa beschreiben (Finkbeiner, 2002, S. 4), so benutze ich in der vorliegenden Arbeit die genannten Konstrukte, um der spezifischen Untersuchungssituation gerecht zu werden.

In diesem Kapitel werden die Begriffspaare Erstsprache vs. Muttersprache und Zweitsprache vs. Fremdsprache diskutiert, sowie die Konstrukte Muttersprache und Fremdsprache für die vorliegende Arbeit definiert.

3.1  Definition des Konstrukts Muttersprache

Die Begriffe Erstsprache und Muttersprache werden in der sprachwissenschaftlichen Forschung oft synonym verwendet (z. B. Günther / Günther, 2004, S. 99) und sind nicht strikt definiert (Dietrich, 2005a, S. 310). Die Erstsprache ist – wie der Name selbst sagt – die erste Sprache, die der Mensch erwirbt (Dietrich, 2005a, S. 306). Sie wird vom Kind in seinen ersten Lebensjahren erworben und begleitet es meistens sein ganzes Leben lang (Klein, 1992, S. 15). Das Gleiche gilt auch für den Begriff Muttersprache: „The term mother tongue is the first lan­guage that the child learns, and inherent in this description is the assumption that the learning takes place in a naturalistic way, i.e. not through formal teaching” (Thompson, 2000, S. 418). In Abgrenzung zu Zweitsprache und Fremdsprache steht die Muttersprache bzw. Erstsprache in einem besonderen Verhältnis zum menschlichen Denken. „Ihre lexikalische und grammatische...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.