Show Less
Restricted access

Imaginationen des Endes

Series:

Edited By Aneta Jachimowicz, Alina Kuzborska and Dirk H. Steinhoff

Das Ende als eine anthropologische Kategorie und Anschauungsform prägte schon immer die kulturellen Diskurse. Der Band versammelt Beiträge über die verschiedensten Imaginationen des Endes, begonnen mit den Untergangsvisionen der altorientalischen Welt und der Offenbarung des Johannes über die mittelalterlichen Apokalypsen und messianischen Konzepte bis hin zu den Untergangsvorstellungen der Moderne (etwa vom Ende der Geschichte) und den postapokalyptischen Narrationen. Das Ende wird nur selten als ein absolutes aufgefasst. Zumeist soll es zu einem Neuanfang führen, auch wenn sich dieser als Leere erweisen sollte.
Show Summary Details
Restricted access

Messianistisch gedacht – Endzeitliche Vorstellungen in der deutsch-jüdischen Religionsphilosophie und in Franz Kafkas Gesetzes-Parabel

Extract



1. Wiederaufnahme messianischer Konzepte im 20. Jahrhundert

Auch wenn die Rede vom Ende nicht zwangsläufig mit einer Katastrophe oder einem Untergang verbunden sein muss, so ist das katastrophisch gedachte Ende doch zweifelsohne eine signifikante Variante des endzeitlichen Denkens. Katastrophe und Ende, anders gesagt, Zäsur und Erlösung durch die Ankunft des Messias aber gehören zum Wesen des messianischen Denkens im Judentum. Im 20. Jahrhundert wurden die Diskussionen und Rezeptionswege messianischer Konzepte zu einem zentralen Element innerhalb der deutsch-jüdischen Religionsphilosophie, wobei zu bemerken ist, dass das endzeitliche Denken, das der messianischen Tradition entnommen wird, häufig auch säkular gewendet wurde und wird. Die Aufzählung der Namen, die die Aktualisierung des messianischen Denkens repräsentieren, ergibt ein Who-is-Who jüdischer Philosophie in Deutschland, ein spannungsvolles Panorama des deutsch-jüdischen Denkens: Leo Baeck, Walter Benjamin, Ernst Bloch, Martin Buber, Gustav Landauer, Franz Rosenzweig, Gershom Scholem, Margarete Susman, Jakob Taubes und andere mehr.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.