Show Less
Restricted access

Wortschatzlernen in bilingualen Schulen und Kindertagesstätten

Series:

Edited By Anja Steinlen and Thorsten Piske

Das Buch präsentiert Forschungsergebnisse zur Wortschatzentwicklung bei Lernern in Kindertagesstätten, Grundschulen und weiterführenden Schulen mit bilingualem Unterricht bzw. bilingualer Betreuung. Der Band verdeutlicht, wie sich bilingualer Unterricht/bilinguale Betreuung auf das Wissen um Wörter in mehr als einer Sprache auswirken, und weist gleichzeitig auf Unterschiede und Parallelen zwischen dem Wortschatzerwerb im Erst- und Zweitspracherwerb hin. Einige der Kapitel gehen darüber hinaus der Frage nach, welche Strategien Betreuungs- und Lehrkräfte anwenden sollten, um den Erwerb lexikalischen Wissens kontinuierlich und unter Berücksichtigung inhaltlicher Anforderungen effektiv bei bilingualen Lernern fördern zu können.
Show Summary Details
Restricted access

Autorenverzeichnis

Extract



Stefanie Couve de Murville ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für englische Sprache und Literatur an der Universität Hildesheim. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich des bilingualen Unterrichts in der Primarstufe. In ihrer Doktorarbeit untersucht sie die Interaktionskompetenz von SchülerInnen und LehrerInnen im immersiven Sachunterricht.

Martin Hartmannsgruber ist promovierter abgeordneter Lehrer und Dozent mit Schwerpunkt der Didaktik der Biologie an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd. Im Rahmen seines Studiums verbrachte Martin Hartmannsgruber ein halbes Jahr als Teaching Assistant an einer deutschen Immersionsschule in Charlotte (NC, USA) und studierte für ein weiteres Jahr an der Eastern Oregon University (OR, USA). Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bilingualen Unterricht sowie in der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE). Er hat in verschiedenen Projekten die sachfachliche Effektivität des bilingualen Unterrichts an weiterführenden Schulen erforscht. Momentan bereitet er ein internationales Forschungsprojekt zur BNE in Kooperation mit Universitäten und Schulen in Ungarn, Tschechien und Rumänien vor.

Kristin Kersten ist Professorin für Didaktik der englischen Sprache und Spracherwerb an der Universität Hildesheim. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des frühen bilingualen Spracherwerbs und der Psycholinguistik. Von 2008 bis 2010 leitete sie das multilaterale EU Comenius Projekt ELIAS, eine interdisziplinäre Studie in bilingualen Kindergärten mit dem Fokus auf dem Spracherwerb und der interkulturellen Kompetenz der Kinder sowie der bilingualen Umweltbildung in einem Zookindergarten. Ihre derzeitigen Forschungsprojekte in Kooperation mit dem Institut für Psychologie umfassen die Entwicklungsbedingungen von CLIL an...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.