Show Less
Restricted access

Wortschatzlernen in bilingualen Schulen und Kindertagesstätten

Series:

Edited By Anja Steinlen and Thorsten Piske

Das Buch präsentiert Forschungsergebnisse zur Wortschatzentwicklung bei Lernern in Kindertagesstätten, Grundschulen und weiterführenden Schulen mit bilingualem Unterricht bzw. bilingualer Betreuung. Der Band verdeutlicht, wie sich bilingualer Unterricht/bilinguale Betreuung auf das Wissen um Wörter in mehr als einer Sprache auswirken, und weist gleichzeitig auf Unterschiede und Parallelen zwischen dem Wortschatzerwerb im Erst- und Zweitspracherwerb hin. Einige der Kapitel gehen darüber hinaus der Frage nach, welche Strategien Betreuungs- und Lehrkräfte anwenden sollten, um den Erwerb lexikalischen Wissens kontinuierlich und unter Berücksichtigung inhaltlicher Anforderungen effektiv bei bilingualen Lernern fördern zu können.
Show Summary Details
Restricted access

Lexikalische Entwicklung von bilingualen Vorschulkindern

Extract



Studien zum Wortschatz bei bilingualen und monolingualen Kindern belegen, dass die Ergebnisse bilingualer Kinder oft unter den monolingualen Normen liegen. In der vorliegenden Studie steht eine Untersuchung des rezeptiven und produktiven Wortschatzes von 30 monolingual englischen und 30 englisch-deutschen bilingualen Vorschulkindern im Alter von 3–5 Jahren im Vordergrund. Die bilingualen Kinder wurden je nach Sprachdominanz in zwei Untergruppen geteilt. Beim Vergleich mit den monolingual englischen Kindern zeigten nur die bilingual-deutschen Kinder signifikante Unterschiede und zwar sowohl im rezeptiven als auch im produktiven englischen Wortschatz. Bei einem Vergleich zwischen dem produktiven Wortschatz der bilingualen Kinder in beiden Sprachen erzielten die bilingual-deutschen Kinder ähnliche Ergebnisse, die bilingual-englischen Kinder dagegen lagen im deutschen Wortschatz weit unter den deutschen Normwerten. Die Ergebnisse zeigen, dass sich der Wortschatz von bilingualen Kindern nur bedingt mit dem von monolingualen Kindern vergleichen lässt und dass der Sprachhintergrund und die Sprachdominanz auf jeden Fall in Datenanalysen und -interpretationen einbezogen werden müssen.

1.   Einleitung

Die lexikalische Entwicklung bilingualer Kinder unterscheidet sich nicht grundlegend von der Entwicklung monolingualer Kinder. Allerdings lernen Kinder, die mit zwei Sprachen aufwachsen, Worte in beiden Sprachen sowie Übersetzungsäquivalente, also Worte, die in beiden Sprachen eine ähnliche Bedeutung besitzen.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.