Show Less
Restricted access

Galizien als Kultur- und Gedächtnislandschaft im kultur- und sprachwissenschaftlichen Diskurs

Series:

Anna Hanus and Ruth Maloszek

Galizien ist eine historische Landschaft zwischen Polen und der Ukraine, die stark von der österreichischen Teilungszeit geprägt ist. Obwohl sie als administratives Gebiet nur bis 1918 Bestand hatte, wirkt Galizien in vielfältiger Weise bis heute nach. Dieses Buch setzt sich mit unterschiedlichen Aspekten der Nachwirkung Galiziens in Sprache, Literatur und Gesellschaft auseinander. Die Beiträge untersuchen, wie der Begriff Galizien und was damit verbunden ist heute erinnert und instrumentalisiert werden und was das Galizische historisch ausgemacht hat.
Show Summary Details
Restricted access

Auf Spurensuche – Anna Strońskas „Tyle szczęścia dla szewców“

Extract



Abstract Seit der Entstehung Galiziens entstanden zahlreiche Texte, die Reisen nach Galizien thematisieren und die der Gattung „Reiseliteratur“ zugeordnet werden können. In diese Reihe schreibt sich auch Anna Strońskas „Tyle szczęścia dla szewców“ (1977) ein.

Im Kontext der Diskussion um das Ende der Gattung der Reiseliteratur werden zunächst drei Funktionen aufgezeigt, die der Gattung heute noch zuzuschreiben sind. Eine der Funktionen – Reiseliteratur als Medium der Selbsterfahrung – wird anhand des Werks „Tyle szczęścia dla szewców“ erörtert. Hier steht die Spurensuche im Vordergrund, die sich auf drei Ebenen abspielt: der Ebene der Sprache, der Ebene der materiellen Relikte und der Ebene der Erinnerung. Davor wird die Autorin Anna Strońska sowie ihr Werk und ihre Biographie in Bezug auf Galizien dargestellt.

Poszukiwanie śladów – Tyle szczęścia dla szewców Anny Strońskiej / Auf Spurensuche – Anna Strońskas Tyle szczęścia dla szewców Od początku powstania Galicji zostało opublikowanych wiele tekstów, które zajmują się podróżami do tego rejonu i należą do gatunku literatury podróżniczej. Jednym z nich jest Tyle szczęścia dla szewców (1977) Anny Strońskiej.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.