Show Less
Restricted access

Galizien als Kultur- und Gedächtnislandschaft im kultur- und sprachwissenschaftlichen Diskurs

Series:

Anna Hanus and Ruth Maloszek

Galizien ist eine historische Landschaft zwischen Polen und der Ukraine, die stark von der österreichischen Teilungszeit geprägt ist. Obwohl sie als administratives Gebiet nur bis 1918 Bestand hatte, wirkt Galizien in vielfältiger Weise bis heute nach. Dieses Buch setzt sich mit unterschiedlichen Aspekten der Nachwirkung Galiziens in Sprache, Literatur und Gesellschaft auseinander. Die Beiträge untersuchen, wie der Begriff Galizien und was damit verbunden ist heute erinnert und instrumentalisiert werden und was das Galizische historisch ausgemacht hat.
Show Summary Details
Restricted access

Galizien in polnischen Geschichtslehrbüchern – eine linguistische Analyse eines kollektivspezifischen Denkstils

Extract



Abstract Das Ziel des Beitrags ist es, die Geschichtsschulbücher als Wirkungsergebnis eines kollektivspezifischen Denkstils zu untersuchen. Es soll anhand der Textpassagen über Galizien in ausgewählten polnischen Geschichtslehrbüchern aus den letzten 30 Jahren die Frage diskutiert werden, inwiefern sich in den zu unterschiedlichen Zeitpunkten sprachlich konstruierten Wissensbeständen über Galizien denkstilspezifische Gemeinsamkeiten offenlegen lassen. Dabei wird die Anwendbarkeit der Kategorie des Denkstils für die Diskursanalyse diskutiert.

Galicja w polskich podręcznikach do nauki historii – lingwistyczna analiza kolektywnego stylu myślowego Celem pracy jest analiza podręczników do historii jako wynik działania stylu myślowego typowego dla pewnego kolektywu. Analizie poddane zostaną teksty o Galicji zamieszczone w polskich podręcznikach do historii z ostatnich trzydziestu lat. W sferze zainteresowań znajduje się pytanie, na ile można zidentyfikować specyficzne dla pewnego stylu myślowego cechy wspólne w przemycanej wiedzy o Galicji pochodzącej z różnego okresu. Analiza empiryczna ma posłużyć pogłębionej refleksji na temat zastosowania kategorii stylu myślowego do analizy dyskursu.

1.  Vorwort

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.