Show Less
Restricted access

Galizien als Kultur- und Gedächtnislandschaft im kultur- und sprachwissenschaftlichen Diskurs

Series:

Anna Hanus and Ruth Maloszek

Galizien ist eine historische Landschaft zwischen Polen und der Ukraine, die stark von der österreichischen Teilungszeit geprägt ist. Obwohl sie als administratives Gebiet nur bis 1918 Bestand hatte, wirkt Galizien in vielfältiger Weise bis heute nach. Dieses Buch setzt sich mit unterschiedlichen Aspekten der Nachwirkung Galiziens in Sprache, Literatur und Gesellschaft auseinander. Die Beiträge untersuchen, wie der Begriff Galizien und was damit verbunden ist heute erinnert und instrumentalisiert werden und was das Galizische historisch ausgemacht hat.
Show Summary Details
Restricted access

Pollacks Art zu schreiben? Zu Schwierigkeiten der Gattungsbestimmung in modernen Prosatexten am Beispiel Galizien von Martin Pollack

Extract



Abstract Am Beispiel von Martin Pollacks Galizien. eine Reise durch die verschwundene Welt Ostgaliziens und der Bukowina wird in dem Artikel der Frage nachgegangen, womit es zu begründen ist, dass die Forschung bei der Gattungszuordnung von Pollacks Prosawerken zu Galizien zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen kommt. Es wird diskutiert, ob die genannten Divergenzen sich daraus ergeben, dass Textsorten wie die von Pollack schwer einzugrenzen sind, oder ob der Autor absichtlich mit Textmustern, Gattungen und Regeln spielt.

Pollacka sposób pisania? Trudności z określeniem gatunku w nowoczesnych tekstach prozatorskich na przykładzie Po Galicji Martina Pollacka Na przykładzie Martina Pollacka Po Galicji. O chasydach, Hucułach, Polakach i Rusinach. Imaginacyjna podróż po Galicji Wschodniej i Bukowinie autorka artykułu podejmie próbę znalezienia odpowiedzi na pytanie, co jest powodem tego, że zarówno naukowcy, jak i krytycy literaccy stoją przed dylematem, do jakiego gatunku należy przyporządkować prozę galicyjską Pollacka oraz czy ów dylemat wynika z faktu, iż niektóre gatunki tekstów są kategoriami nieostrymi, czy może autor Po Galicji celowo, na wzór wielu współczesnych twórców, miesza gatunki, eksperymentuje z wzorcami tekstowymi, łamie reguły.

1.  Vorbemerkungen und Zielsetzung

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.