Show Less
Restricted access

Aufsichtsrechtliche Anforderungen an die Geschäftsleiter und Aufsichtsräte von Versicherungsunternehmen

Series:

Hans-Gerd Hersch

Das Versicherungsaufsichtsgesetz schreibt schon seit langem die Zuverlässigkeit und fachliche Eignung der Geschäftsleiter von Versicherungsunternehmen vor. Als Reaktion auf die durch Zusammenbrüche von Finanzdienstleistungsunternehmen geprägte Finanzmarktkrise im Jahr 2008 wurden 2009 mit dem Gesetz zur Stärkung der Finanzmarkt- und Versicherungsaufsicht zusätzlich Anforderungen an Zuverlässigkeit und Sachkunde der Aufsichtsräte sowie Beschränkungen der zulässigerweise wahrzunehmenden Mehrfachmandate statuiert. Gegenstand dieses Buches ist vor diesem Hintergrund eine geschlossene Darstellung dieser aufsichtsrechtlichen Anforderungen. Berücksichtigt werden dabei auch die gesellschaftsrechtlichen Einflüsse bezogen auf AG, VVaG und SE-AG sowie die kommende Aufsichtsrechtsreform Solvency II.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde im Sommersemester 2014 vom Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Trier als Dissertation angenommen. Die mündliche Prüfung fand am 18.09.2014 statt.

Neues Schrifttum wurde weitgehend noch bis Ende Juli 2014 berücksichtigt. Nicht mehr in die Arbeit einfließen konnte der am 03.09.2014 durch das Bundeskabinett verabschiedete Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung der Finanzaufsicht über Versicherungsunternehmen. Soweit es das Thema dieser Arbeit betrifft, ist dieser allerdings in Text und Begründung annähernd wortgleich zu dem hier behandelten aus der vergangenen Legislaturperiode stammenden Entwurf eines Zehnten Gesetzes zur Änderung des Versicherungsaufsichtsgesetzes vom 15.02.2012. Letzterer war wegen des Grundsatzes der Diskontinuität nicht mehr Gesetz geworden.

Besonderen Dank schulde ich meinem Doktorvater Herrn Prof. Dr. Peter Reiff, der mir die Möglichkeit gab, diese Arbeit unter seiner Betreuung als lehrstuhlexterner Praktiker zu verfassen und ihre Entstehung mit wertvollen Hinweisen unterstützte. Herrn Prof. Dr. Timo Hebeler danke ich für die zeitnahe Erstellung des Zweitgutachtens.

Meinem Bruder Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht Jürgen Hersch danke ich für das Korrekturlesen sowie jahrzehntelange Verbundenheit und fachlichen Austausch.

Gewidmet ist diese Arbeit meiner Mutter Brigitte Hersch.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.