Show Less
Restricted access

Deliktsrechtliche Insolvenzverursachungshaftung in der Ein-Personen-GmbH

Die doppelte Ausschließlichkeitsthese des BGH im Rahmen der "Trihotel-Doktrin</I> vor dem Hintergrund der Aufgabe der "Interessentheorie</I> im Strafrecht

Series:

Vanessa Kluge

Die Autorin befasst sich mit dem Trihotel-Urteil aus dem Jahr 2007, in welchem der BGH das Haftungskonzept der Existenzvernichtungshaftung ausschließlich als besondere Fallgruppe der sittenwidrigen vorsätzlichen Schädigung in § 826 BGB einordnete. Der seinerzeit getroffenen Entscheidung wohnt eine doppelte Ausschließlichkeitsthese inne: ausschließlich Deliktsrecht, ausschließlich § 826 BGB. Vanessa Kluge interessiert vor allem, ob die zitierte Norm wirklich die einzige in Betracht kommende Anspruchsgrundlage für die Insolvenzverursachungshaftung des GmbH-Alleingesellschafters darstellt. Es geht ihr um die Frage, ob § 823 Abs. 2 BGB im Zusammenspiel mit straf- bzw. liquidationsrechtlichen Schutzgesetzen die dem Kapitalerhaltungsrecht entspringende Schutzlücke adäquat schließen kann.
Show Summary Details
Restricted access

C. „Ausschließlich Delikt“

Extract

C. „Ausschließlich Delikt“

I. Andere Anspruchsgrundlagen

Wie sich aus den Ausführungen in Teil B ergibt, wird hier der Ansatz einer deliktsrechtlichen Insolvenzverursachungshaftung des Alleingesellschafters einer GmbH für gesellschaftsvermögensschädigende Maßnahmen vertreten.

Auch wenn der BGH im Rahmen der Urteilsfindung aufgrund der Beibringungsmaxime nur zu einem unvoreingenommenen – nicht jedoch allumfassenden – Gutachten angehalten ist, so ist eine an potentiell einschlägigen Anspruchsgrundlagen orientierte Untersuchung für diese Arbeit unerlässlich. Dies wird hiermit auf einer Metaebene nachgeholt. Es wird sich jedoch schnell zeigen, dass die Prüfung konzernrechtlicher, spezialgesetzlicher und vertraglicher Vorschriften zwar wünschenswert, aber nicht erfolgsversprechend gewesen wäre.

1. Anspruch aus Konzernrecht

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.