Show Less
Restricted access

Deliktsrechtliche Insolvenzverursachungshaftung in der Ein-Personen-GmbH

Die doppelte Ausschließlichkeitsthese des BGH im Rahmen der "Trihotel-Doktrin</I> vor dem Hintergrund der Aufgabe der "Interessentheorie</I> im Strafrecht

Series:

Vanessa Kluge

Die Autorin befasst sich mit dem Trihotel-Urteil aus dem Jahr 2007, in welchem der BGH das Haftungskonzept der Existenzvernichtungshaftung ausschließlich als besondere Fallgruppe der sittenwidrigen vorsätzlichen Schädigung in § 826 BGB einordnete. Der seinerzeit getroffenen Entscheidung wohnt eine doppelte Ausschließlichkeitsthese inne: ausschließlich Deliktsrecht, ausschließlich § 826 BGB. Vanessa Kluge interessiert vor allem, ob die zitierte Norm wirklich die einzige in Betracht kommende Anspruchsgrundlage für die Insolvenzverursachungshaftung des GmbH-Alleingesellschafters darstellt. Es geht ihr um die Frage, ob § 823 Abs. 2 BGB im Zusammenspiel mit straf- bzw. liquidationsrechtlichen Schutzgesetzen die dem Kapitalerhaltungsrecht entspringende Schutzlücke adäquat schließen kann.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Arbeit wurde im Wintersemester 2013/14 vom Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin als Dissertation angenommen.

Sie ist während meiner Tätigkeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschafts-, Unternehmens- und Technikrecht an der Technischen Universität Berlin entstanden. Rechtsprechung und Literatur konnten bis Oktober 2013 berücksichtigt werden; im Rahmen der rein redaktionellen Überarbeitung wurden wenige Aktualisierungen vorgenommen.

Mein besonderer Dank gilt meinem Doktorvater Herrn Prof. Dr. Dr. Jürgen Ensthaler, der mich sowohl bei der Wahl des Themas als auch bei der Fertigung der Arbeit durch konstruktive Gespräche und ebenso Einräumung der notwendigen Freiheiten gefördert hat.

Des Weiteren danke ich Herrn Prof. Dr. Martin Schwab für die zügige Erstellung des Zweitgutachtens und die Übernahme des Prüfungsvorsitzes in der Prüfungskommission sowie Herrn Mario Schönwälder für die Unterstützung während des gesamten Promotionsverfahrens.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.