Show Less
Restricted access

Web 2.0 und komplexe Kompetenzaufgaben im Fremdsprachenunterricht

Series:

Edited By Carmen Becker, Gabriele Blell and Andrea Rössler

Der vorliegende Band legt die Ergebnisse des XI. Mediendidaktischen Kolloquiums für Fremdsprachendidaktik vor. Er widmet sich der Frage, wie die integrierte Nutzung digitaler Medien in kompetenz- und aufgabenorientierten Unterrichtsszenarien gelingen und wie und mit welchen Zielen das Web 2.0 im Rahmen komplexer Kompetenzaufgaben eingesetzt werden kann. Die Schwerpunkte der Beiträge liegen auf den Möglichkeiten der integrierten Fertigkeitenschulung mit dem Web 2.0, insbesondere des Sprechens, Hörens und Schreibens, der Individualisierung und Binnendifferenzierung in webbasierten Lernszenarien sowie der Initiierung von kollaborativen Lernprozessen. Zudem wird das Potenzial des Web 2.0 für die Entwicklung der interkulturellen und literarisch-ästhetischen Kompetenz erörtert.
Show Summary Details
Restricted access

Digital storytelling tasks im kompetenzorientierten Englischunterricht in der Sekundarstufe I: ein schulisch-universitäres Projektseminar

Extract



The following paper focuses on the possible implementation of digital storytelling in a competence-oriented and task-based EFL teaching setting. The first part of the paper discusses in which ways digital stories foster multiple competences and whether they can be considered as suitable products for EFL language tasks in general and of Hallet’s model of the komplexe Kompetenzaufgabe in particular. The second part of the paper reports on the findings of a digital storytelling project established between two Bavarian secondary schools and the University of Augsburg. The assessment of the results shows that the implementation of Hallet’s model for digital storytelling tasks does not only help foster the multiple and complex competences demanded by the German curricula, but also promotes an EFL-classroom culture in which students are highly motivated to work on meaningful language production.

1  Digital storytelling im kompetenzorientierten Englischunterricht

Die Forderung nach Einbettung digitaler Schreibformate in den Fremdsprachenunterricht ist nicht neu. Als gängige digitale Schreibformate sind neben den seit über 20 Jahren etablierten E-Mail-Projekten in jüngster Zeit auch Wiki-Einträge und Blogs (Heim 2013) sowie Chatrooms und Foren in der Diskussion (cf. Biebighäuser, Zibelius & Schmidt 2012: 42-45; Heim & Ritter 2012: 20-29). Als Argumente für den Einsatz digitaler Schreibformate werden zum einen der Bezug zur zunehmend durch digitale Kommunikation geprägten Lebenswelt der Jugendlichen angeführt, zum anderen die somit mögliche integrale Schulung von Medienkompetenz im Fremdsprachenunterricht (cf. u. a. Biebighäuser et al. 2012: 45-50; Hafner...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.