Show Less
Restricted access

Die gerichtliche Kontrolldichte bei der Überprüfung von Entscheidungen der Europäischen Kommission auf dem Gebiet der Fusionskontrolle

Series:

Laura Börger

Die Autorin untersucht das Spannungsfeld von gerichtlicher Kontrolldichte und behördlichem Beurteilungsspielraum auf dem Gebiet der europäischen Fusionskontrolle. Mittels einer rechtsvergleichenden Untersuchung der gerichtlichen Kontrolldichte im französischen, englischen und deutschen Recht wird das Begriffspaar Kontrolldichte – Beurteilungsspielraum auf europäischer Ebene definiert. Eine geringe Kontrolldichte kann nicht durch Erwägungen wie z. B. komplexe wirtschaftliche Beurteilungen, Prognoseentscheidungen oder das institutionelle Gleichgewicht gerechtfertigt werden. Ausgehend vom Recht auf effektiven Rechtsschutz aus Art. 47 Grundrechtecharta entwickelt die Autorin ein eigenes Konzept zur gerichtlichen Kontrolldichte von fusionskontrollrechtlichen Entscheidungen.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort und Danksagung

Extract



Die vorliegende Arbeit wurde im Sommersemester 2014 von der Juristischen Fakultät der Freien Universität Berlin als Dissertation angenommen.

Mein Dank gilt meinem Doktorvater Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Säcker. Er gab mir die Freiheit, meine Vorstellung von dieser Arbeit zu verwirklichen. Bedanken möchte ich mich auch bei Prof. Dr. Kunig für die Erstellung des Zweitgutachtens.

Bei der Stiftung der Deutschen Wirtschaft möchte ich mich für die ideelle und finanzielle Förderung während des Studiums und der Promotion herzlich bedanken.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.