Show Less
Restricted access

Orient im Okzident – Okzident im Orient

West-östliche Begegnungen in Sprache und Kultur, Literatur und Wissenschaft

Series:

Ernest W.B. Hess-Lüttich and Yoshito Takahashi

Die programmatische Gegenüberstellung von Orient und Okzident spielt seit der «Entdeckung des Ostens» im 17. und 18. Jahrhundert in der Ideengeschichte Europas eine große Rolle. Der Band sucht Erscheinungsformen der «Repräsentation» von Orient und Okzident, wie sie sich in Sprache, Literatur, Medien, Technik und Umwelt äußern, aus mehreren Perspektiven xenologisch zu erschließen. Er vereint Ansätze zur philosophischen Grundlegung interkultureller Ost-West-Forschung sowie der kultur- und literarhistorischen Aufarbeitung wechselseitig fruchtbarer Inspiration, z. B. in der Weimarer Klassik, im Einfluss «östlichen» Denkens auf die Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, aber auch in der Garten- und Landschaftsarchitektur sowie der Wissenschaftskommunikation im Zeichen neuer ökologischer Herausforderungen.
Show Summary Details
Restricted access

Begegnungen zwischen Orient und Okzident: Inaam Kachachis Die amerikanische Enkelin (2008) und Mariam Kühsel-Hussainis Gott im Reiskorn (2010): Riham Tahoun (Universität Helwan)

Extract

Riham Tahoun (Universität Helwan)

This paper is a comparative analysis of the German novel Gott im Reiskorn (God in the Rice Grain) by Mariam Kühsel-Hussaini (2010) and the Arabic novel Die amerikanische Enkelin (The American Granddaughter) by Inaam Kachachi (2008). It aims to examine the perspective perception forms of East and West as a factual and a cultural space. It is primarily concerned with perception modes such as ‚familiar strangeness‘ and ‚strange familiarity‘ and its influence on the self-construction of individuals and nations. A great importance is attached to Homi K. Bhabha’s metaphor of the ‚the third space‘, in which cultural differences can be enunciated in order to be read anew.

Der vorliegende Beitrag befasst sich mit zwei zeitgenössischen Literaturproduktionen, dem deutschsprachigen Roman Gott im Reiskorn von Mariam Kühsel-Hussaini 2010 und dem arabischen Roman Die amerikanische Enkelin von Inaam Kachachi 2008. Auf der Basis einer komparatistischen Betrachtung soll die in beiden Romanen – parallel und unterschiedlich – dargestellte und reflektierte Begegnung zwischen Orient und Okzident untersucht werden, die vorwiegend im Orient (in Kabul und im Irak) stattfindet. In beiden Romanen werden unterschiedliche Wahrnehmungsformen von Orient und Okzident dargeboten, die über das konventionelle Fremdheitsverhältnis zwischen den zwei Kulturkreisen hinweg, je nach Verortung und Ablauf des gegenseitigen Dialogs, die Fremdheit als vertraut und die Vertrautheit als fremd erscheinen lassen.

Der Gegenstand dieses Beitrags soll mit folgender Definition von transkultureller Literatur umrissen werden:

Literatur, die die Gegensätze von ‚Fremd‘ und ‚Eigen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.