Show Less
Restricted access

Die Rolle der deutschen Sprache für die Gruppenidentität von Deutschen im Ausland

Am Beispiel des Vereinslebens in Kuala Lumpur

Series:

Miroslava Majtanova

Im Blickpunkt dieses Werkes stehen Rolle und Bedeutung der deutschen Sprache für die Gruppenidentität deutschsprachiger Expatriates in einem südostasiatischen Kontext. Ziel der Untersuchung ist es, Ergebnisse für die internationale Stellung der deutschen Sprache abzuleiten. Die Arbeit ist im Bereich der Makrosoziolinguistik angesiedelt und berücksichtigt psychologische, soziopsychologische und sprachwissenschaftliche Ansätze. Die Resultate zeigen auf, dass die deutsche Sprache durch deutsche Expatriates und ihre Vereine gefördert werden könnte. Darüber hinaus könnte durch ihre Wirkung ein positives Deutschlandbild und auch ein profundes Verständnis für den interkulturellen Dialog entwickelt werden. Dies kann als Grundlage für die weitere Analyse dieses Themas gelten.
Show Summary Details
Restricted access

B. Einbettung der GSSKL

Extract

B.  Einbettung der GSSKL

In diesem Teil meiner Untersuchung untersuche ich die Umstände, in denen die German Speaking Society Kuala Lumpur ins Leben gerufen wurde und in denen sie sich weiter entwickelt. Ich orientiere mich dabei in Übereinstimmung mit der Gruppenforschung auf die soziale Sphäre und ziehe Geschehnisse und Gegebenheiten in Betracht, die in einem Zusammenhang mit der Existenz der untersuchten Gruppe stehen.

Gruppen sind Entitäten, die innerhalb von größeren dynamischen sozialen Strukturen tätig sind (Tajfel 1978b: 66; McGrath et. al. 2000: 97f.). In Bezug zur GSSKL gilt, dass diese Gesellschaft innerhalb einer überordneten Gesellschaft namens Malaysia existiert. Malaysia ist ein Land mit legitimen staatlichen Grenzen auf dem Gebiet Südostasiens. Es ist gleichzeitig ein soziales Konstruktum, welches für den Zweck dieser Untersuchung als eine Gruppe betrachtet werden kann. Als Erstes werde ich deshalb Malaysia vorstellen, wobei ich mich auf seine Gruppenidentität fokussieren werde.

Zweitens existieren Gruppen im Rahmen eines Netzwerks von anderen Gruppen, mit denen sie in unterschiedlichem Ausmaß in Verbindung stehen. Diesem Aspekt widme ich mich im Rahmen des zweiten und dritten Schwerpunktes dieses Teiles der Untersuchung.

Die eigenen inneren Entwicklungsprozesse der GSSKL werden in den nächsten Kapiteln behandelt.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.