Show Less
Restricted access

Sozialkapital und Open-Source-Netzwerke

Determinanten und Erfolgswirkungen

Series:

Miriam De Blasi

Die Fähigkeit zur Generierung und Verbreitung neuen Wissens in einem produktiven Kontext stellt einen bedeutenden Aspekt ökonomischer Prozesse dar. Diese Arbeit zeigt den Generierungs-, Austausch- und Diffusionsprozess des Kollektivguts Wissen am Beispiel von Open Source-Netzwerken auf. Das Hauptinteresse gilt dabei der Frage, welchen Einfluss die institutionellen Rahmenbedingungen sowie technologiebasierte und exogene Faktoren auf die Ausgestaltung der Netzwerkinteraktion im Sinne des Sozialen Kapitals haben und wie sich dies auf den Erfolg der Netzwerkkooperation auswirkt.
Show Summary Details
Restricted access

5 Empirische Analyse

← 144 | 145 → 5 Empirische Analyse

Extract

Die Überprüfung der im Vorangegangen abgeleiteten Hypothesen erfolgt in zwei Schritten (vgl. Abschnitt 4): Im ersten Schritt soll der Einfluss der Institutionen, technologiebasierten Faktoren und sonstigen externen Faktoren auf die Dimensionen des sozialen Kapitals analysiert werden. Anschließend soll in einem zweiten Schritt der Zusammenhang zwischen dem sozialen Kapital und dem Projekterfolg untersucht werden. Dabei wird zunächst der isolierte Zusammenhang zwischen den einzelnen Indikatoren analysiert (univariate Analyse), bevor im Anschluss auch der gemeinsame Einfluss aller Variablen untersucht wird (multivariate Analyse).

Entsprechend den im vorangegangenen Abschnitt abgeleiteten Hypothesen werden in der univariaten Analyse die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Institutionen, technologiebasierten und sonstigen externen Faktoren und den Indikatoren des sozialen Kapitals analysiert. Dabei kann jeweils zwischen den Zusammenhängen mit der strukturellen, relationalen und kognitiven Dimension unterschieden werden. Die entsprechenden Hypothesen sind in den Abbildungen 18 bis 20 noch einmal grafisch dargestellt.

Abbildung 18: Analysierte Determinanten und Erfolgswirkung der strukturellen Dimension.35



← 145 | 146 → Abbildung 19: Analysierte Determinanten und Erfolgswirkung der relationalen Dimension.36

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.