Show Less
Restricted access

Das Modellgesetz als geeignetes Instrument europäischer Vertragsrechtsharmonisierung

Series:

Philipp Raben

Das «Ob» und «Wie» der europäischen Vertragsrechtsharmonisierung wird in der rechtswissenschaftlichen Literatur kontrovers diskutiert. Auf Ebene der europäischen Gesetzgebung gibt es seit längerer Zeit Bestrebungen, im Wege gesetzlicher Vorgaben eine Vereinheitlichung zu erreichen. Dieser Beitrag richtet den Blick auf das nicht normative Instrument des Modellgesetzes als flexibleren Ansatz zur Harmonisierung. Durch Modellgesetze wurde in den unterschiedlichsten nationalen und internationalen Kontexten eine Vereinheitlichung erreicht. Das Ergebnis der Untersuchung fällt differenziert aus: Das Modellgesetz ist im genannten Zusammenhang als Instrument zur weiteren Vereinheitlichung des momentanen Rechtszustands empfehlenswert. Es stellt jedoch nur eine Zwischenlösung auf dem Weg einer zukünftigen legislativen Vereinheitlichung dar.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Arbeit wurde im Sommersemester 2014 vom Fachbereich Rechtwissenschaft der Universität Hamburg als Dissertation angenommen. Sie befindet sich auf dem Stand der Literatur von Mitte 2013.

Ich möchte mich zuvorderst bei meinem Doktorvater, Herrn Prof. Dr. Magnus, sehr herzlich bedanken. Er hat mich während der gesamten Zeit der Abfassung meiner Arbeit zugewandt betreut und mir über so manche fachliche und motivatorische Klippe hinweggeholfen. Er hat mir ermöglicht, die Forschungsmöglichkeiten am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg zu nutzen. Zudem bedanke ich mich für die Aufnahme in diese Schriftenreihe.

Mein herzlicher Dank gilt auch Herrn Prof. Dr. Mankowski für die zügige Erstellung des Zweitgutachtens und die Aufnahme in diese Schriftenreihe.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.