Show Less
Restricted access

Chancen bedarfsgerechter Weiterbildung älterer Mitarbeiter

Eine empirische Studie zur Situation in einer ländlichen Region Bayerns

Kathrin Winkler

Ältere Mitarbeiter prägen zukünftig das Bild der Arbeitswelt. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels mit seinen Herausforderungen an die Arbeitswelt befasst sich die Arbeit mit der beruflichen Situation und Integration älterer Beschäftigter in einer ländlichen Region Bayerns am Beispiel der beruflichen Weiterbildung. Auf der Basis quantitativer und qualitativer Daten zeigt dieses Buch, welche spezifischen Anforderungen die berufliche Weiterbildung erfüllen soll, um ältere Mitarbeiter zur Weiterbildungsteilnahme motivieren zu können. Die dargestellten theoretischen Ansätze leiten die empirische Untersuchung, um zu erkennen, ob eine Individualisierung der beruflichen Weiterbildung für ältere Mitarbeiter eine weitere freiwillige Teilnahme hervorruft.
Show Summary Details
Restricted access

5. Berufliche/betriebliche Weiterbildung älterer Mitarbeiter

Extract

5.  Berufliche/betriebliche Weiterbildung älterer Mitarbeiter

Eine bedarfsorientierte und kontinuierliche Weiterentwicklung der individuellen Qualifikationen älterer Mitarbeiter durch berufliche Weiterbildung oder lernförderliche Tätigkeiten beugen, laut Adenauer (2002), einer Veralterung des Wissen vor (vgl. Adenauer 2002, S. 42). Sie hilft den älteren Mitarbeitern dabei, sich ihre Lernfähigkeit und -bereitschaft zu erhalten und weiterhin den Anforderung ihrer Arbeitsaufgaben gerecht zu werden (vgl. ebd.). Demographische Entwicklung, Veränderung der Betriebs- und Arbeitsorganisation, steigende Wissensintensität sowie Individualisierung und Wertewandel sind Allgemeinplätze, die starken Einfluss auf die berufliche Weiterbildung älterer Mitarbeiter haben (vgl. Schiersmann 2007, S. 20) und im Rahmen einer Weiterbildung älterer Mitarbeiter zu berücksichtigen sind(vgl. hierzu u.a. Baethge et al. 2003a, S. 19ff.; Autorengruppe Bildungsberichterstattung 2012, S. 15ff.; Konsortium Bildungsberichterstattung 2006, S. 5ff.). Weiterbildungsmaßnahmen für ältere Mitarbeiter in den Unternehmen ländlicher Regionen werden nach wie vor kaum praktiziert und es passiert auf diesem Feld wenig (vgl. Kistler 2005, S. 30). Weiterbildung kann dabei freiwillig vom Unternehmen angeboten, aber auch rechtlich47 vom Mitarbeiter eingefordert werden.

Diese Arbeit stellt nicht den Anspruch, alle Details der beruflichen Weiterbildung und deren Ausgestaltung abzubilden. Der Schwerpunkt liegt auf älteren Mitarbeitern und deren beruflicher Weiterbildung. In diesem Zusammenhang wird anfangs die Frage geklärt, was mit Weiterbildung, sowohl allgemeiner als auch beruflich/betrieblicher, im landläufigen Sprachgebrauch gemeint ist (Abschnitt 4.1). Daran anschließend soll Weiterbildung im Unternehmen mit der Zielgruppe ältere Mitarbeiter betrachtet werden (Abschnitt 4.2).

Abschnitt 4.3 beleuchtet die Weiterbildungsteilhabe und das -verhalten der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.