Show Less
Restricted access

Corporate Governance und Unternehmenserfolg

Theoretischer Ansatz zur Erklärung des Zusammenhangs auf der Grundlage von Effizienzkriterien

Series:

Anja Pissarczyk

Die Etablierung einer guten Corporate Governance dient der Einrichtung und ständigen Verbesserung der Unternehmensstrukturen und -prozesse, die eine effiziente Verfolgung der strategischen Ziele der Gesellschaft sicherstellen sollen. Als Konsequenz ist letztlich eine Steigerung des monetären Erfolgs zu erwarten. Zahlreiche Forscher haben sich der Frage nach dem Zusammenhang zwischen Corporate Governance und dem Unternehmenserfolg angenommen – mit sehr unterschiedlichen, teils widersprüchlichen empirischen Ergebnissen. Diese Studie bricht mit dem gängigen Untersuchungsansatz und versucht, den Zusammenhang zwischen Corporate Governance und dem Unternehmenserfolg mit Hilfe der Einführung von Subzielen zu erklären.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Arbeit ist größtenteils während meiner Tätigkeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Berlin Center of Corporate Governance (BCCG) am Lehrstuhl Organisation und Unternehmensführung der Technischen Universität Berlin von Herrn Prof. Dr. Axel v. Werder entstanden. Insbesondere die abschließenden Arbeiten haben mich bis in meinen heutigen Job begleitet, in dem ich mich weiterhin mit Fragestellungen rund um die Corporate Governance beschäftige. Die Arbeit wurde von der Fakultät Wirtschaft und Management als Dissertation angenommen.

Mein besonderer Dank gilt meinem Doktorvater, Herrn Prof. Dr. Axel v. Werder, für seine Unterstützung und sein Engagement bei der Betreuung dieser Arbeit. Er hat bereits während meines Studiums das Interesse für aktuelle Fragestellungen der Corporate Governance geweckt. Durch seine konstruktiven Anmerkungen und Hinweise sowie seine Diskussionsbereitschaft hat er entscheidend zum Gelingen meiner Arbeit beigetragen. Ebenfalls herzlich bedanken möchte ich mich bei Herrn Prof. Dr. Alexander Bassen für die freundliche Übernahme des Zweitgutachtens sowie bei Herrn Prof. Dr. Frank Straube für seine spontane Bereitschaft, den Vorsitz im Promotionsausschuss zu übernehmen.

Ein herzlicher Dank gebührt weiterhin meinen damaligen Kollegen, insbesondere Sebastian Pitschner-Finn und Herrn Prof. Dr. Till Talaulicar, durch die ich meine Promotionszeit in Erinnerung behalten werde. Der Zuspruch auf „Durststrecken“, ihre Hilfsbereitschaft, die fachlichen Diskussionen und konstruktive Anregungen haben in hohem Maße bei der Fertigstellung der Arbeit geholfen. Auch die studentischen Mitarbeiter des Lehrstuhls haben durch ihr unermüdliches Schleppen der zahlreichen Aufsätze und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.