Show Less
Restricted access

Einreise und Integration von Ausländern in der Bundesrepublik Deutschland und der Russischen Föderation

Eine rechtsvergleichende Untersuchung

Series:

Oxana Syuzyukina

Das Buch behandelt die Zuwanderung und Integration von Ausländern in Deutschland und Russland. Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit den drei wichtigsten und aktuellsten Problematiken der Ausländerintegration: Zugang zu (Aus-)Bildung, Zugang zum Arbeitsmarkt und gesellschaftspolitische Partizipation. Eine solch umfassende Darstellung der Probleme im Zusammenhang mit Einreise und Integration in Russland gibt es bislang nicht. Die Autorin zeigt die Besonderheiten der Migration im gegenwärtigen Russland auf und vergleicht die deutsche und russische Rechtsordnung bezüglich der wichtigsten Migrationsprobleme: erforderliche Sprachkenntnisse, Zugang zur (Aus-)Bildung und Bildungsdefizite, Zugang zum Arbeitsmarkt, Anerkennung ausländischer Hochschul- und Berufsabschlüsse, und Fragen möglicher Diskriminierung aufgrund von Herkunft, Sprache, Religion oder Rasse. Weiterhin untersucht sie politische Rechte und Themen wie Akzeptanz, Kultur, Struktur der Aufnahmegesellschaft, Bewahrung der eigenen Identität und Einbürgerung.
Show Summary Details
Restricted access

4. Kapitel: Die Ausländerintegration in der Russischen Föderation

Extract

4. Kapitel: Die Ausländerintegration in der Russischen Föderation

Das Kapitel 4 befasst sich mit der Zuwanderung und Integration von Ausländern und Staatenlosen in der RF. Um den angemessenen Vergleich zwischen zwei unterschiedlichen Rechtsordnungen zu gewährleisten, werden in diesem Forschungsteil drei wesentliche Probleme der Ausländerintegration in der RF behandelt: Zugang zu (Aus)Bildung, Zugang zum Arbeitsmarkt und gesellschaftspolitische Partizipation der Zuwanderer. Nachdem als Vorfrage die gesetzliche Regelung der Zuwanderung in der RF geklärt wird (A), die als wissenschaftliche Grundlage für das Verständnis der Besonderheiten der Zuwanderungsprozesse und ihrer Regelung in Russland dienen soll, werden Daten und Fakten zur Situation von Einwanderern (B) und die Migrations- und Integrationspolitik sowie aktuelle rechtliche Probleme der Ausländerintegration in der RF (C) untersucht.

In der russischen Rechtswissenschaft existiert kein Begriff der „Zuwanderung“ oder „Einwanderung“. Anstelle dieser Termini wird der Terminus „Migration“ verwendet. Den Begriff “Migration” legen verschiedene Forscher im vielfältigsten Sinn aus, so dass die Zahl der Definitionen genauso groß ist, wie die Anzahl der Autoren. In den 90er Jahren wurden von Ionzev ca. 36 unterschiedliche Definitionen in den russischen wissenschaftlichen Publikationen festgestellt.1048 Ein besonderer Akzent wird auf die verschiedenen Aspekte der sozioökonomischen Erscheinungen gelegt. An dieser Stelle soll sich mit den wesentlichen Begriffsbestimmungen befasst werden.

Im neu entwickelten Rechtsgebiet – im russischen Migrationsrecht – wird versucht diesen Begriff wie folgt zu definieren: „Migration ist eine aus unterschiedlichen Gründen verursachte Wanderung der Menschen über die Grenze eines oder mehrerer Gebietsk...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.