Show Less
Restricted access

Berlin-Brandenburger Beiträge zur Bildungsforschung 2015

Herausforderungen, Befunde und Perspektiven interdisziplinärer Bildungsforschung

Edited By Jurik Stiller and Christin Laschke

Jurik Stiller und Christin Laschke präsentieren aktuelle Themen, Herausforderungen und Perspektiven der empirischen Bildungsforschung. Das Buch enthält Beiträge zu laufenden und künftigen Untersuchungen der Berliner und Brandenburger Universitäten und Forschungseinrichtungen. Dabei werden aktuelle Befunde der qualitativen und quantitativen empirischen Bildungsforschung vorgestellt und methodische Herausforderungen diskutiert. Mit einem Ausblick auf zukünftige Projekte werden Perspektiven der empirischen Bildungsforschung erörtert.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Interdisziplinarität ist eine der aussichtsreichsten Zukunftsstrategien der Bildungsforschung. Anhand einer verschiedene Fachperspektiven, methodische Zugänge und Vorarbeiten berücksichtigenden Bearbeitung aktueller Herausforderungen lassen sich bestehende Fragen umfassender beantworten. Gleichzeitig lassen sich mit interdisziplinärer Zusammenarbeit neue Forschungsgebiete erschließen, die bisher auch aufgrund der mitunter beschränkten Möglichkeiten kleinerer Disziplinen nicht fokussiert werden konnten. Auch der in der Wissenschaft anzustrebende Austausch von Forschungsergebnissen gewinnt an Qualität, wenn bereits im Projekt selbst verschiedene Perspektiven berücksichtigt werden. Nicht zuletzt sind Projekte mit interdisziplinärem Zugang zu Forschungsfeldern auch aussichtsreich bei der Einwerbung von Drittmitteln positioniert.

Die Humboldt-Universität zu Berlin verkörpert seit der Gründung im Jahre 1810 wie keine andere Universität neben der Einheit von Lehre und Forschung und der Freiheit der Wissenschaft auch das Leitbild der allseitigen Bildung der Studierenden. Damit waren Wilhelm von Humboldts Ideen nicht nur Leitbild für Preußens neue Alma Mater, sondern weltweit. Eine neue Ära von Universität und Wissenschaft begann.

Folgerichtig haben auch die Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung eine große Tradition an der Humboldt-Universität zu Berlin. So lehrten in der Anfangszeit der Universität Friedrich Schleiermacher und Wilhelm Dilthey, später hat Eduard Spranger von der Humboldt-Universität aus die theoretische Gestalt und öffentliche Wahrnehmung der Pädagogik geprägt. Viele verschiedene weitere Fachdisziplinen ergänzen seit geraumer Zeit die Erziehungswissenschaft, so die Fachdidaktiken, die Pädagogische Psychologie und auch die Soziologie.

Seit 2007 trägt die Humboldt-Universit...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.