Show Less
Restricted access

Berlin-Brandenburger Beiträge zur Bildungsforschung 2015

Herausforderungen, Befunde und Perspektiven interdisziplinärer Bildungsforschung

Edited By Jurik Stiller and Christin Laschke

Jurik Stiller und Christin Laschke präsentieren aktuelle Themen, Herausforderungen und Perspektiven der empirischen Bildungsforschung. Das Buch enthält Beiträge zu laufenden und künftigen Untersuchungen der Berliner und Brandenburger Universitäten und Forschungseinrichtungen. Dabei werden aktuelle Befunde der qualitativen und quantitativen empirischen Bildungsforschung vorgestellt und methodische Herausforderungen diskutiert. Mit einem Ausblick auf zukünftige Projekte werden Perspektiven der empirischen Bildungsforschung erörtert.
Show Summary Details
Restricted access

Zur Anwendung von Messinstrumenten der vergleichenden Bildungsforschung in unterschiedlichen kulturellen Kontexten

Zusammenfassung

Extract



Christin Laschke

Humboldt-Universität zu Berlin

Im Kontext der Schulforschung liegen zahlreiche Befunde zu den Zusammenhängen zwischen individuellen Merkmalen von Schülerinnen und Schülern und ihren Leistungen vor. TEDS-M liefert erstmals eine repräsentative Datenbasis, um entsprechende Analysen für die Population angehender Mathematiklehrkräfte durchzuführen. Inwieweit sich ausgewählte Instrumente eignen, um Zusammenhänge für Länder mit unterschiedlichen kulturellen Traditionen, wie Deutschland und Taiwan, durchzuführen, wird ausgehend von kulturvergleichenden Theorien (Hofstede, 1986) und empirischen Befunden (Watkins & Biggs, 1996) diskutiert. Am Beispiel von soziodemographischen und affektiv-motivationalen Merkmalen wird gezeigt, dass es Unterschiede im Hinblick auf die Rolle und Bedeutung individueller Merkmale in Deutschland und Taiwan gibt. Vor diesem Hintergrund wird deutlich, dass vergleichenden Analysen eine Prüfung der Messäquivalenz der interessierenden Instrumente vorausgehen sollte.1

The results of in depth analysis of school effectiveness studies point to a statistical relationship between students’ achievement and their individual characteristics. TEDS-M provides a suitable representative database to investigate such relationships with respect to the population of mathematics student teachers for the first time. The objective of the present paper is to discuss, whether instruments measuring individual characteristics are useful for analyzing relationships within mathematics teacher education in different cultural contexts. Regarding to comparative cultural theories (Hofstede, 1986) and results of comparative classroom observations (Watkins & Biggs, 1996) the role of socio-demographic and affective ← 87 | 88 → characteristics vary between Germany and Taiwan. The cultural specificities have to be taken...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.