Show Less
Restricted access

Energietransformation, dezentrale Erzeugungsprobleme und Finanzierung der Solarindustrie

Series:

Paschen von Flotow, Dirk Schiereck and Julian Trillig

Die Solarindustrie erlebte insbesondere in Deutschland einen unvergleichbar rasanten und medienträchtigen Aufstieg. Jedoch wurde dieser Aufschwung von einer ebenso beeindruckenden Konsolidierungsphase abgelöst und führte vor allem im Jahr 2013 zu zahlreichen Insolvenzen und zum Abbau jedes dritten Arbeitsplatzes. Vor diesem wechselhaften Hintergrund werden in diesem Band der Reihe Finanzmärkte und Klimawandel eine ganze Reihe ökonomischer, insbesondere finanzwirtschaftlicher Aspekte der Solarindustrie und komplementärer Technologien beleuchtet. Die Einsichten aus diesen Analysen helfen, das Grundverständnis für diesen für die angestrebte Energiewende so wichtigen Bereich der deutschen Industrie nachhaltig zu vertiefen.
Show Summary Details
Restricted access

Projektfinanzierung von solarthermischen Kraftwerken

Extract



Thorsten Rüther und Dirk Schiereck ← 193 | 194 →

 

Die jährliche Menge an Solarenergie, die auf die Erde trifft, übersteigt theoretisch das 60.000-fache des weltweiten Strombedarfs (Solar Millennium AG, 2009, p. 38). Ließe sich nur ein Bruchteil dieser Energie nutzen, wäre die Versorgung der Welt mit sauberem Strom technisch sicher gestellt. Um Sonnenenergie auch eine ökonomisch attraktive Alternative werden zu lassen, sind allerdings, wie nachfolgend deutlich wird, auch finanzielle Probleme zu lösen.

Eine Möglichkeit Sonnenenergie nutzbar zu machen, besteht in der solarthermischen Stromerzeugung. Es ist eine Technologie, die zwar seit Jahrzehnten bekannt und erprobt ist, deren Kommerzialisierung jedoch erst seit wenigen Jahren an Dynamik gewinnt. Ihr technisches Potential ist so groß, dass dem solarthermischen Kraftwerksbau ein rasantes Wachstum mit Investitionen in Milliardenhöhe prophezeit wird. In vielen Energie- und Klimaschutzszenarien spielt sie bereits eine zentrale Rolle. Aber auch bei der Finanzierung solarthermischer Kraftwerke werden neue Wege beschritten. Aufgrund ihrer hohen Investitionssumme und einzigartigen Risikostruktur stellen sie die etablierten Formen der Projektfinanzierung vor neue Herausforderungen. Zwar bleiben die Hauptmerkmale einer Projektfinanzierung unverändert, dennoch muss hier an spezielle Anforderungen eines solarthermischen Projekts angepasst werden. Hauptziel dieses Kapitels ist es deshalb, die Adaption der Projektfinanzierung für die solarthermische Stromerzeugung darzustellen. Im Blickpunkt stehen dabei die Erarbeitung eines spezifischen Risikoprofils und die Erstellung einer Finanzierungsstruktur. Aufgrund des vorwiegenden Exports solarthermischer Anlagenkomponenten spielen für deutsche Unternehmen auch Quellen und Instrumente der Exportfinanzierung eine wichtige Rolle.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.