Show Less
Restricted access

Motivieren und Motivation im Deutschen als Fremdsprache

Series:

Edited By Lutz Götze, Pakini Akkramas, Gabriele Pommerin-Götze and Salifou Traoré

Das Buch vereint die Beiträge der 2013 von der Deutschabteilung der Ramkhamhaeng-Universität Bangkok organisierten Konferenz zum Thema Motivieren und Motivation im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Die Motivation im Fremdsprachenunterricht ist ein komplexes, multifaktorielles Phänomen, dessen Gelingen vor allem einen Lernenden und seine Bereitschaft zum Lernen voraussetzt. Demgegenüber können sich die Lehrenden lediglich um die Gestaltung einer lernbegünstigenden Umgebung bemühen. Dieser und ähnlichen Fragestellungen widmen sich die Autoren in diesem Band. Im Fokus der Betrachtung steht der fremdsprachliche Deutschunterricht in Südostasien.
Show Summary Details
Restricted access

„Motivation” als hochschuldidaktisches Problem im fremdsprachlichen Germanistik-Studium thailändischer Studierender: Gabriele Pommerin-Götze

Extract

Auf der Grundlage neuerer Erkenntnisse zur Motivationsforschung werden in diesem Beitrag Ursachen für den Rückgang des Interesses an einem Studium „Deutsch als Fremdsprache“ an thailändischen Universitäten untersucht.

Dabei gehe ich der Frage nach, welche Bedingungen – auf der Ebene gesellschaftlicher, hochschulpolitischer sowie individueller Entscheidungen – den erfolgreichen Abschluss eines fremdsprachlichen Studiums befördern, aber auch behindern können.

Im Rahmen eines Motivationsprofils werden auch Vorschläge zur Selbsteinschätzung fremdsprachlicher Leistungen entwickelt, die den thailändischen Studierenden helfen sollen, ihr eigenes Sprachlernpotential besser kennenzulernen, ihr Zeitmanagement zu optimieren und etwaige Lernhindernisse zu überwinden.

Am Beispiel eines interdisziplinären Forschungsprojekts, das an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg durchgeführt wurde und sich derzeit in der Auswertungsphase befindet, werden alternative Möglichkeiten fachübergreifender Hochschulprojekte mit den Schwerpunkten: funktionale Grammatik, kreatives Schreiben und Textanalyse vorgestellt, die sich auf das fremdsprachliche Germanistikstudium an thailändischen Universitäten übertragen lassen.

Die Zahl der Deutschlernenden an Schulen und Universitäten geht in vielen Ländern zurück. Für den thailändischen Raum wird diese Entwicklung von Praiwan Loto in ihrer Dissertation zum Thema „Integration der funktional kontrastiven Grammatik in das Curriculum ´Deutsch als Fremdsprache´ im Rahmen des Bachelor-Studiums an der Universität Chiang Mai“ untersucht (Loto (voraussichtlich) 2015).

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.