Show Less
Restricted access

Die Grenzen der Erkenntnis und dahinter

Zur Klärung der erkenntnistheoretischen Grundlage des religiösen Glaubens- Das System der Philosophie III

Abraham Ehrlich

Mit diesem letzten Band des Systems der Philosophie erreichen wir den Abschluss des systematischen Gedankengangs, der uns zum vertieften Verständnis des Wesens der Philosophie führt. Dieser Abschluss ist jedoch kein Schlusspunkt; er soll uns zurück zum Ansatzpunkt der Philosophie führen. Denn nun müsste klar geworden sein, was man mitbringen muss, um den Weg des Lebens beschreiten zu können: die Einsicht, dass man in einer Wirklichkeit lebt, die man nicht geschaffen hat, und dass man nicht in deren Zentrum steht bzw. stehen kann. Es ist gleichzeitig die Einsicht, dass unsere eigentümliche Aufgabe darin besteht, uns in diese Wirklichkeit wesensmäßig zu integrieren. Damit ist die unbedingte, verbindliche persönliche Bereitschaft zur Selbstreflexion und Selbsterkenntnis wesentlich verbunden.
Show Summary Details
Restricted access

Danksagung

Extract



Es wird in Fachkreisen behauptet, dass die Zeit der philosophischen Systeme vorbei sei. Das ist nicht bloß eine akademische Haltung, sondern Ausdruck einer festen Überzeugung, die möglicherweise mit konkreten Folgen für die betroffenen (echten) Philosophen verbunden ist. Insofern verstehe ich es als Gnadenakt, dass es mir gegönnt war, mein Systementwurf zu Ende zu schreiben und gar zu veröffentlichen.

Ich möchte die Gelegenheit ergreifen, und mich bei den Personen bedanken, die mich auf meinem Weg begleitet haben und bereit waren, mir ihr Vertrauen zu schenken.

Zu besonderem Dank bin ich meiner Frau verpflichtet, ohne deren Unterstützung dieser Systementwurf nicht möglich gewesen wäre. Insofern ist meine Arbeit ihre Arbeit.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.