Show Less
Restricted access

Die Abtönungspartikeln im DaF-Unterricht

Zur Effektivität der methodischen Vermittlung von Partikelbedeutungen

Series:

Manja Montag

Die Abtönungspartikeln sind in der deutschen Sprache allgegenwärtig. Sie haben einen hohen kulturspezifischen Wert und erfüllen wichtige kommunikative Funktionen. Deutsche Muttersprachler verwenden sie ebenso häufig wie unbewusst. Schon seit den 1960er Jahren erforschen Linguisten daher die deutschen Abtönungspartikeln und betonen stets den hohen Schwierigkeitsgrad bei der methodischen Vermittlung der Partikeln im DaF-Unterricht. In den Dialogen der modernen Lehrwerke sind die Partikeln stark präsent, auch erste didaktische Ansätze zur Vermittlung bestehen schon. Viele DaF-Lehrkräfte kennen die Partikelfunktionen jedoch nicht, weshalb sie die Abtönungspartikeln nur selten unterrichten. Das Wissen darum ist in der Didaktik kaum zugänglich und die vorhandenen didaktischen Ansätze zur Partikelvermittlung führen nicht zum Lernerfolg. Der Anspruch dieser Arbeit besteht darin, die Erkenntnisse der Partikelforschung in den modernen Sprachunterricht zu integrieren, indem verschiedene Lehrmethoden entwickelt werden, mit denen die Partikeln lernergerecht und einfach vermittelt werden können. Das Ziel ist es, vielfältige und flexible Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Lehrkräfte die Abtönungspartikeln im kommunikativen und sprechhandlungsorientierten DaF-Unterricht explizit vermitteln können.

Dieser Band schließt die Reihe ab.

Show Summary Details
Restricted access

2 Die Rolle der Partikeln im DaF-Unterricht

Extract

Wer als DaF-Lehrer Konversation unterrichtet, ist nach Werner schon von Anfang an mit dem Problem der Erklärung der angemessenen Verwendungsweise von Abtönungspartikeln konfrontiert.43 Aber auch die Fragen und Aufforderungen der Lehrkraft in den ersten Stunden des Anfängerunterrichts enthalten schon Abtönungspartikeln: „Wie heißen Sie denn?“, „Kommen Sie doch mal nach vorn an die Tafel!“, „Lies doch mal bitte vor!“ etc. In der Regel werden die Partikeln in solchen Sätzen weggelassen oder nicht bzw. häufig nur sehr vage oder falsch erklärt.44 Man kann freilich auch unter Ausschluss von Abtönungspartikeln Deutsch unterrichten, aber dies wäre ein unnatürliches Deutsch, weil im gesprochenen Deutsch eben sehr viele Abtönungspartikeln verwendet werden.45 Man müsse als Bedingung für den heutigen Fremdsprachenunterricht die Forderung stellen können, ein natürliches und authentisches Deutsch zu vermitteln, worin ich Werner zustimme. Abtönungspartikeln werden von Muttersprachlern sehr häufig benutzt, doch sei man nach Werner bisher sowohl linguistisch als auch didaktisch immer noch weit davon entfernt, Deutschlernenden gute Beschreibungen der Partikelverwendungen geben zu können.46

Abtönungspartikeln haben es im DaF-Unterricht sehr schwer, da sie, wenn überhaupt, erst sehr spät und in sehr reduziertem Umfang unterrichtet und dann häufig auch ungenau oder falsch erklärt werden. Das liegt meistens daran, dass die Lehrwerke die Partikeln zwar exzessiv in den Dialogen verwenden, jedoch nicht explizit thematisieren bzw. (wenn doch) nur vage und ungenau beschreiben oder fehlerhaft und uneinheitlich in der Grammatik auflisten. Viele Lehrkr...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.