Show Less
Restricted access

Die Abtönungspartikeln im DaF-Unterricht

Zur Effektivität der methodischen Vermittlung von Partikelbedeutungen

Series:

Manja Montag

Die Abtönungspartikeln sind in der deutschen Sprache allgegenwärtig. Sie haben einen hohen kulturspezifischen Wert und erfüllen wichtige kommunikative Funktionen. Deutsche Muttersprachler verwenden sie ebenso häufig wie unbewusst. Schon seit den 1960er Jahren erforschen Linguisten daher die deutschen Abtönungspartikeln und betonen stets den hohen Schwierigkeitsgrad bei der methodischen Vermittlung der Partikeln im DaF-Unterricht. In den Dialogen der modernen Lehrwerke sind die Partikeln stark präsent, auch erste didaktische Ansätze zur Vermittlung bestehen schon. Viele DaF-Lehrkräfte kennen die Partikelfunktionen jedoch nicht, weshalb sie die Abtönungspartikeln nur selten unterrichten. Das Wissen darum ist in der Didaktik kaum zugänglich und die vorhandenen didaktischen Ansätze zur Partikelvermittlung führen nicht zum Lernerfolg. Der Anspruch dieser Arbeit besteht darin, die Erkenntnisse der Partikelforschung in den modernen Sprachunterricht zu integrieren, indem verschiedene Lehrmethoden entwickelt werden, mit denen die Partikeln lernergerecht und einfach vermittelt werden können. Das Ziel ist es, vielfältige und flexible Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Lehrkräfte die Abtönungspartikeln im kommunikativen und sprechhandlungsorientierten DaF-Unterricht explizit vermitteln können.

Dieser Band schließt die Reihe ab.

Show Summary Details
Restricted access

4 Erlernbarkeit der Abtönungspartikeln

Extract

Eine wichtige Frage, die sich für die Didaktik stellt, ist die der Erlernbarkeit der Partikeln. Gibt es Partikeln die einfacher oder besser gelernt werden können als andere? Wenn ja, welche? Und wie? Bevor ich auf die konkreten Lehrmethoden zur Erklärung und Einübung der einzelnen Partikeln eingehe (Kapitel 5), soll noch einmal geklärt werden, welche Partikeln in der deutschen Sprache besonders frequent sind und wie diese am besten gelernt werden. Können einige von diesen Partikeln vielleicht sogar ungesteuert erworben werden? Im folgenden Kapitel werden die Ergebnisse einer Untersuchung und die Beobachtungen praktisch erprobter Unterrichtsverfahren mit spanischen und mexikanischen Deutschlernenden zusammengetragen, um damit die o.g. Fragen ein Stück weit zu beantworten.

Um methodische Verfahren für die Behandlung der Abtönungspartikeln im DaF-Unterricht entwickeln zu können, muss zunächst einmal definiert werden, welche Partikeln im Deutschen wichtig sind und besonders oft vorkommen. Welche Partikeln verdienen es, aufgrund ihrer häufigen Verwendung frühzeitig bzw. überhaupt explizit im DaF-Unterricht vermittelt zu werden? Als Maßstab für die Entscheidung darüber, welche Partikeln besonders bedeutsam sind, sollen die Verwendungshäufigkeit der Partikeln in den Lehrwerken, die Bewertung verschiedener Partikelforscher hinsichtlich der Frequenz und Wichtigkeit verschiedener Partikeln sowie meine persönlichen Beobachtungen für diese Einschätzung herangezogen werden.

Zunächst einmal sei erwähnt, dass die „absolute Frequenz von Abtönungspartikeln“ vom Privatheitsgrad der Kommunikation abhängig ist, für den nach Hentschel folgende Faktoren ausschlaggebend sind: die Vertrautheit der Teilnehmenden...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.