Show Less
Restricted access

Die prospektbezogene Expertenhaftung gegenüber Kapitalanlegern unter Berücksichtigung des Rupert Scholz-Urteils

Series:

Désirée Kuhn-Pfeil

Anbieter von Kapitalanlagen erstellen im Zuge der Vermarktung ihrer Produkte in der Regel ausführliche Verkaufsprospekte, bei deren Erstellung sie sich der Hilfe von Experten – beispielsweise Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern oder Sachverständigen – bedienen. Die Arbeit beschäftigt sich mit der Haftung dieser Experten gegenüber Kapitalanlegern bei Veröffentlichung ihrer Aussagen in Verkaufsprospekten. Untersucht wird die Haftung de lege lata und de lege ferenda unter Berücksichtigung des Rupert Scholz-Urteils des BGH vom 17.11.2011 (Az. III ZR 103/10), welches in Bezug auf die prospektbezogene Expertenhaftung maßgebliche neue Grundsätze aufgestellt hat. Abgerundet wird die Arbeit mit einem abschließenden Gesetzesvorschlag.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Arbeit wurde im Sommersemester 2014 von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster als Dissertation angenommen. Literatur und Rechtsprechung haben bis Anfang Juni 2014 Berücksichtigung gefunden.

Als erstes möchte ich gern meinem geschätzten Doktorvater, Prof. Dr. Matthias Casper, meinen herzlichen Dank für die angenehme Betreuung und Unterstützung meines Dissertationsvorhabens aussprechen. Während der gesamten Zeit stand er mir stets bereitwillig mit sowohl klugen als auch hilfreichen Anregungen und konstruktiver Kritik zur Verfügung. Ich habe mich stets gut aufgehoben und bestens unterstützt gefühlt. Gleichsam gilt mein Dank Prof. Dr. Lutz Batereau, der mit Engagement und hilfreichen Anregungen die Arbeit begleitet hat.

Meinen Eltern Monika und Wolfgang Pfeil gebührt ganz besonderer Dank, weil sie mich auf meinem Weg jederzeit hingebungsvoll unterstützt und mir den notwendigen Rückhalt gegeben haben. Ohne sie wäre der Weg nicht gangbar gewesen, deshalb soll ihnen diese Arbeit gewidmet sein. Gleiches gilt für meine liebe Großmutter Frau Liesbeth Raschke und meinen Bruder Marvin Pfeil. Mein Freund Adrian Alipour hat maßgeblich zum Gelingen dieser Arbeit beigetragen, indem er mir jederzeit mit großem Einsatz den Rücken freigehalten und mir unendlich viel Liebe, Verständnis und Geduld entgegengebracht hat. Ohne ihn wäre die Durchführung eines Dissertationsvorhabens neben dem Beruf nicht möglich gewesen.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.