Show Less
Restricted access

Comenius: Seiner Zeit weit voraus…!

Die Entdeckung der Kindheit als grundlegende Entwicklungsphase- Bindung – Identität – Liebe

Series:

Edited By Eva Rass

Comenius gehört im Feld der humanistischen Wissenschaften zu den gedanklichen Riesen, deren Erkenntnisse erst sehr viel später durch nachweisbare Befunde mittels weiterentwickelter Forschungsmethoden und -instrumente belegt werden konnten. Er beschrieb Vorstellungen zur Lebenswelt des Kindes und Anforderungen an die Fürsorgepersonen, die derzeit von der Bindungsforschung und den Neurowissenschaften bestätigt werden können. Comenius arbeitete differenziert die Verantwortung der Erwachsenen heraus, um der nächsten Generation einen sinnvollen Lebensweg zu öffnen, der zum einen individuell die persönliche Entfaltung ermöglicht und zum anderen den Menschen dazu befähigt, sich solidarisch in die Gemeinschaft einzufinden.
Show Summary Details
Restricted access

Literatur

Extract



Adler, A. (1973): Der Arzt als Erzieher (1904). Zur Erziehung der Eltern (1912). Erziehungsberatungsstellen (1922). In: Adler, A./Furtmüller, C.: Heilen und Bilden, Frankfurt a.M.

Adler, A.: Schwer erziehbare Kinder. Bd. I/1926, S. 119–134.

Die Individualpsychologie. Ihre Bedeutung für die Behandlung der Nervosität, für die Erziehung und für die Weltanschauung. Bd. I/1926, S. 169–177. Kurze Bemerkungen über Vernunft, Intelligenz und Schwachsinn. 1928, Bd. I, S. 224–231. In: Psychotherapie und Erziehung. Bd. I, Frankfurt a.M., 1982.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.