Show Less
Restricted access

Multinationalität der SE-Mitbestimmungsordnung

Series:

Christine Kumpf

Die Arbeitnehmerbeteiligung in einer Europäischen Gesellschaft (SE) ist nicht einheitlich geregelt. Die Richtlinie 2001/86/EG enthält zahlreiche Gestaltungsspielräume. In Deutschland wurde die Richtlinie 2001/86/EG durch das SEBG umgesetzt. Dieses sieht für eine SE mit Sitz in Deutschland partielle Rückverweisungen in die Rechtsordnungen anderer EU-Mitgliedstaaten vor. Für die Akteure in einer SE bedeutet dies ein Nebeneinander verschiedener Rechtssysteme. Der Umfang und die Folgen der Rückverweisungen sind Gegenstand der Bearbeitung. Im Mittelpunkt steht ein Vergleich derjenigen nationalen Regelungen, die von den Rückverweisungen des SEBG erfasst sind. Untersucht werden die maßgeblichen Regelungen in den Umsetzungsgesetzen von 27 EU-Mitgliedstaaten.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Die vorliegende Arbeit wurde im Wintersemester 2013/2014 von der Juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität in München als Dissertation angenommen. Rechtsprechung, Literatur und Gesetzesänderungen sind bis Januar 2014 berücksichtigt.

Mein außerordentlicher Dank gilt meinem Doktorvater Herrn Prof. Dr. Volker Rieble für die Überlassung des Themas und die Betreuung des Dissertationsvorhabens. Dieses hat er mit zahlreichen wertvollen Anregungen unterstützt. Für die Erstellung des Zweitgutachtens danke ich Herrn Prof. Dr. Richard Giesen. Herrn Prof. Dr. Abbo Junker danke ich für sein freundliches Angebot, die Arbeit in seiner Schriftenreihe zu veröffentlichen.

Zu großem Dank verpflichtet bin ich der Kanzlei Walter Sigle Rechtsanwälte in Stuttgart für die großzügige Unterstützung in allen Phasen der Erstellung dieser Arbeit. Besonders dankbar bin ich Herrn Dr. Georg Zinger für den Anstoß des Dissertationsvorhabens und seine Vermittlung an Herrn Prof. Dr. Volker Rieble.

Ebenso danken möchte ich Frau Dr. Bianca Beutel für ihre zahlreichen konstruktiven Ratschläge und das zeitintensive Korrekturlesen. Herrn Dr. Philipp Epe danke ich für seine geduldige Unterstützung und Nachsicht in dieser Zeit. Besonders dankbar bin ich meinen Eltern, Gertraud Kumpf und Hans Friedrich Kumpf, die mich auf meinem gesamten Lebensweg in jeglicher Hinsicht unterstützt haben. Meinen Eltern ist diese Arbeit gewidmet.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.