Show Less
Restricted access

Globalisierung, interkulturelle Kommunikation und Sprache

Akten des 44. Linguistischen Kolloquiums 2009 in Sofia

Series:

Edited By Maria Grozeva-Minkova and Boris Naimushin

Dieser Band umfasst 56 Beiträge in deutscher, englischer und französischer Sprache, die auf dem 44. Linguistischen Kolloquium im September 2009 an der Neuen Bulgarischen Universität in Sofia gehalten wurden. Vortragende aus Europa, Asien und Australien behandelten unter dem Thema Globalisierung, interkulturelle Kommunikation und Sprache die vielschichtigen Einflüsse der Globalisierung und der neuen Medien auf die Sprache aus unterschiedlichen Perspektiven. Fragestellungen der gegenseitigen Beziehungen zwischen Sprache und Politik, Sprache und Kultur, Sprache und Gesellschaft werden in Bezug auf die interkulturelle Kommunikation und die Entwicklungstendenzen der Sprache analysiert.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort: Globalisierung, interkulturelle Kommunikation und Sprache

Extract

Das 44. Linguistische Kolloquium fand vom 09.09.2009 bis zum 12.09.2009 in Sofia statt und wurde von der Neuen Bulgarischen Universität veranstaltet. Somit wurde die fast fünfzigjährige ununterbrochene Tradition des Linguistischen Kolloquiums fortgesetzt, das ein Beispiel für transkulturelle Zusammenarbeit und wissenschaftlichen Pluralismus ist. Seit dem ersten Treffen 1966 in Hamburg hat sich das Linguistische Kolloquium bereits als ein wissenschaftliches Ereignis etabliert, auf dem Themen aus verschiedenen Bereichen der Wissenschaften über die Sprache und ihre gesellschaftliche Rolle und Bedeutung diskutiert werden.

Das gewählte Leitthema des 44. Linguistischen Kolloquiums Globalisierung, interkulturelle Kommunikation und Sprache zog über 70 Teilnehmer aus Europa, Asien und Australien an, was als ein Beleg für die Aktualität des Themas zu deuten ist. Der Grund dafür ist u. E. darin zu suchen, dass der Mensch immer wieder danach bestrebt war und auch heute noch ist, die Grenzen seiner ihm bekannten Welt zu sprengen, etwas Neues zu erschließen, andere Menschen und Kulturen kennenzulernen. In diesem Sinne besteht die Globalisierung, seit es den Menschen gibt1, nur haben wir heute dafür andere Termini wie Globalisierung und interkulturelle Kommunikation geprägt. Die gegenseitigen Einflüsse und Zusammenhänge zwischen Sprache und interkultureller Kommunikation einerseits und der Globalisierung andererseits werden in den Konferenzbeiträgen unter verschiedenen Aspekten untersucht und interpretiert: Sprache als soziales Phänomen, als Verständigungs-, Manipulations- und Machtinstrument, Sprache im Zeitalter der Globalisierung.

Der Grund dafür, dass sich heute viele Geisteswissenschaften mit diesen Problemen auseinandersetzen, ist die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.