Show Less
Restricted access

Globalisierung, interkulturelle Kommunikation und Sprache

Akten des 44. Linguistischen Kolloquiums 2009 in Sofia

Series:

Edited By Maria Grozeva-Minkova and Boris Naimushin

Dieser Band umfasst 56 Beiträge in deutscher, englischer und französischer Sprache, die auf dem 44. Linguistischen Kolloquium im September 2009 an der Neuen Bulgarischen Universität in Sofia gehalten wurden. Vortragende aus Europa, Asien und Australien behandelten unter dem Thema Globalisierung, interkulturelle Kommunikation und Sprache die vielschichtigen Einflüsse der Globalisierung und der neuen Medien auf die Sprache aus unterschiedlichen Perspektiven. Fragestellungen der gegenseitigen Beziehungen zwischen Sprache und Politik, Sprache und Kultur, Sprache und Gesellschaft werden in Bezug auf die interkulturelle Kommunikation und die Entwicklungstendenzen der Sprache analysiert.
Show Summary Details
Restricted access

Eingeleitete Redewiedergabe in deutschen und niederländischen Zeitungen

Extract

← 548 | 549 → Maurice Vliegen (Amsterdam)

In diesem Beitrag befasse ich mich mit der Frage, ob sich durch Verben eingeleitete Formen der Redewiedergabe in verschiedenen Zeitungen in der Gebrauchshäufigkeit voneinander unterscheiden. Zu diesem Zweck vergleiche ich drei deutsche (Frankfurter Rundschau, Mannheimer Morgen, Süddeutsche Zeitung) und zwei niederländische (Het Parool, NRC) Zeitungen miteinander. Die hier behandelten Formen der eingeleiteten Redewiedergabe sind die am häufigsten verwendeten aus dem in Vliegen (2006), Vliegen (in Vorb.) und Vliegen (2010) vorgestellten Modell. Die Frequenz dieser Formen der Redewiedergabe wird bei neun deutschen und zehn niederländischen Verben untersucht. Dabei wird der Gebrauch dieser Verben in beiden Sprachen vergleichend dargestellt. Das in Vliegen (in Vorb.) besprochene Thema der Häufigkeit der Verwendung von Zitaten und Zitatfragmenten wird hier aufgegriffen und um die Belege einer zweiten niederländischen Zeitung „Het Parool“ ergänzt.

Die Belege für diese Untersuchung entstammen den Korpora des IdS in Mannheim, des INL in Leiden und LexisNexis. Die Zahl der Wortformen lässt sich bei LexisNexis ausschließlich über die Gesamtzahl der Wortformen der benutzten Artikel errechnen. Dies ist ein nicht praktikables Verfahren. Die SZ ist zurzeit nicht mehr über LexisNexis erreichbar. Aus Gründen des Arbeitsaufwandes wurden bei den Verben sagen und zeggen nur die ersten 9 Tage des jeweiligen Jahres berücksichtigt. Die Untersuchung bezieht sich auf folgende deutsche und niederländische Verben:

Deutsch: behaupten, bekennen, bestätigen, beteuern, erzählen, feststellen, gestehen, sagen und versichern

FR, 1.1. – 30.4....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.