Show Less
Restricted access

Das Instrumentarium der politischen und wirtschaftlichen Risikoabsicherung zur Investitions- und Handelsförderung in Afrika

Series:

Manuel Fröling

Um deutsche Unternehmen bei ihrem Schritt in risikoreiche Auslandsmärkte wie die der Region Afrika zu unterstützen, hat die Bundesrepublik Deutschland die Instrumente der Auslandsgeschäftsabsicherung geschaffen – die Exportkreditgarantien, die Garantien für Ungebundene Finanzkredite und die Investitionsgarantien. Bisher werden die drei Bundesgarantien überwiegend für Geschäfte mit ausländischen Schuldnern in asiatischen und europäischen Schwellen- und Entwicklungsländern in Anspruch genommen. Im Hinblick auf die geringe Nachfrage nach den Instrumenten für Geschäfte mit Vertragspartnern in Afrika untersucht die Arbeit, aufbauend auf einer durchgeführten Unternehmensumfrage sowie Experteninterviews, verschiedene Ansätze zur Optimierung des Förderinstrumentariums.
Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract



Diese Arbeit ist eine von der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften der Universität Leipzig angenommene Dissertation, die von Professor Dr. Helmut Asche und Professor Dr. Katja Werthmann begutachtet wurde. Die Verteidigung der Arbeit fand am 27. Juni 2014 statt.

Beiden Gutachtern gilt mein besonderer Dank. Vor allem bedanke ich mich bei meinem Doktorvater, Herrn Professor Dr. Helmut Asche, für seine Unterstützung und sein persönliches Engagement bei der Betreuung dieser Arbeit.

Mein größter Dank gilt meiner Ehefrau Friederike, der ich diese Arbeit widme.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.