Show Less
Open access

Eine empirische Analyse der Anreize zur informellen Pflege

Impulse für Deutschland aus einem europäischen Vergleich

Series:

Christian Maier

Seit dem Jahr 1995 existiert in Deutschland die Pflegeversicherung als eigenständige Säule der sozialen Sicherung. Vor dem Hintergrund der sich vollziehenden demografischen Entwicklung offenbart sich zunehmender Reformbedarf und es sind Lösungsansätze vonnöten, welche die Finanzierbarkeit des Systems bei gleichzeitiger Ausrichtung an den Präferenzen der Bürger gewährleisten. Dies legt eine Förderung der Bereitschaft und Möglichkeit zur informellen Pflege nahe, da diese Form sowohl als kostengünstigste als auch gefragteste Pflegeleistung gilt. In dieser Arbeit schließt sich an die Darstellung des Status quo sowie der modelltheoretischen Grundlagen eine empirische Analyse der Anreize zur informellen Pflege in Europa an. Die gewonnenen Erkenntnisse ermöglichen einen Vergleich mit den Anreizwirkungen in Deutschland sowie die Ableitung von Politikimplikationen.
Show Summary Details
Open access

Abbildungsverzeichnis

← X | XI → Abbildungsverzeichnis

Abbildung 1: Dreiecksverhältnis der professionellen Pflege6

Abbildung 2: Umlage- und Kapitaldeckungsverfahren im Vergleich

Abbildung 3: Entwicklung des Medianalters in Deutschland (1960 – 2010)

Abbildung 4: Zusammengefasste Geburtenziffer in Deutschland (1990 - 2010)17

Abbildung 5: Geburten je 1.000 Einwohner in Deutschland (1960 - 2010)

Abbildung 6: Anzahl der Sterbefälle in Deutschland (1960 - 2010)

Abbildung 7: Verstorbene je 1.000 Einwohner in Deutschland (1960 - 2010)

Abbildung 8: Natürliche Bevölkerungsbilanz in Deutschland (1960 - 2010)

Abbildung 9: Zuzüge nach und Fortzüge aus Deutschland (1960 - 2010)22

Abbildung 10: Wanderungs saldo Deutschland (1960 - 2010)

Abbildung 11: Wanderungssaldo Deutschland nach Alterskategorien in 2010

Abbildung 12: Wanderungen innerhalb Deutschlands (1965 - 2010)

Abbildung 13: Bevölkerungsentwicklung in Deutschland (1950 - 2010)

Abbildung 14: Altersaufbau der Bevölkerung in Deutschland (1910, 1950, 2008)

Abbildung 15: Strukturierung von Lebensphasen (1900, 1950, 2000, 2050)

Abbildung 16: Eheschließungen und –scheidungen in Deutschland (1960 - 2010)

Abbildung 17: Beschäftigungsquoten in Deutschland (1992 - 2011)

Abbildung 18: Bevölkerungsentwicklung in Deutschland (1950 - 2060)

Abbildung 19: Altersaufbau der Bevölkerung in Deutschland (2008 und 2060)

Abbildung 20: Alten-, Jugend- und Gesamtquotient in Deutschland (2008 - 2060)

Abbildung 21: Entwicklung des Medianalters in Europa (1990 - 2010)

Abbildung 22: Beschäftigungsquoten in Frankreich (1992 - 2011)

Abbildung 23: Beschäftigungsquoten in Belgien (1992 - 2011)

Abbildung 24: Beschäftigungsquoten in Österreich (1994 - 2011)

Abbildung 25: Altenquotient in Europa (1960 - 2010)

Abbildung 26: Bevölkerungsentwicklung in Europa (2010 - 2060)

Abbildung 27: Altenquotient in Europa (2010 - 2060)

Abbildung 28: Medianalter in Europa (1950 - 2100)

Abbildung 29: Leistungs- und Vertragsbeziehungen

Abbildung 30: Leistungsstruktur in Deutschland

← XI | XII → Abbildung 31: Pflegebedürftigkeitsquote im Lebenszyklus

Abbildung 32: Abgrenzung der Pflegestufen

Abbildung 33: Anzahl der Begutachtungen des MDK (1995 – 2009)

Abbildung 34: Ergebnis der Erstbegutachtungen des MDK (1995 – 2009)

Abbildung 35: Versicherungsbestand der PPV (2000 – 2010)

Abbildung 36: Leistungsempfänger der PPV nach Pflegestufen (2005 - 2010)

Abbildung 37: Leistungsempfänger (ambulant) der PPV nach Pflegestufen (2010)

Abbildung 38: Leistungsempfänger (stationär) der PPV nach Pflegestufen (2010)

Abbildung 39: Anzahl der Leistungsempfänger der SPV (1995 – 2007)

Abbildung 40: Leistungsausgaben und Ergebnis der SPV (1995 – 2007)

Abbildung 41: Geld-Sachleistungs-Verhältnis der SPV (1995 – 2007)

Abbildung 42: Entwicklung der Beitragsbemessungsgrenze (1995 – 2012)

Abbildung 43: Anzahl der Leistungsempfänger der SPV (2008 – 2011)

Abbildung 44: Leistungsausgaben und Ergebnis der SPV (2008 – 2011)

Abbildung 45: Demenz-Prävalenzraten nach Lebensalter

Abbildung 46: Demenz-Prävalenzraten nach Lebensalter (historisch)

Abbildung 47: Demenz-Inzidenzraten nach Lebensalter

Abbildung 48: Entwicklung der Anzahl Pflegebedürftiger bis 2060 (1)

Abbildung 49: Entwicklung der Anzahl Pflegebedürftiger bis 2060 (2)

Abbildung 50: Entwicklung der Anzahl Pflegebedürftiger bis 2060 (3)

Abbildung 51: Anzahl und Durchschnittsalter der Beobachtungen nach Ländern

Abbildung 52: Durchschnittsalter nach Pflegestufen