Show Less
Restricted access

Die Verslegende «Veronica II»

Hybridedition und Studien zur Überlieferung

Series:

Judith Lange

In diesem Buch wird erstmals die gesamte, äußerst heterogene Überlieferung der unter dem Namen des Spruchdichters Regenbogen überlieferten Verslegende Veronica II analysiert. Auf Basis der Analyseergebnisse wird die Verslegende überlieferungskritisch, unter Einbezug aller mittelhochdeutschen Quellen, in fünf Fassungen ediert. Die dazugehörige, im Internet zugängliche Online-Publikation ist als ein Versuch zu betrachten, dem Problem der komplexen Überlieferungslage der Veronica II mit Hilfe digitaler Medien zu begegnen. Auf diese Weise wird im Sinne der New Philology gewährleistet, die Textüberlieferung und deren mouvance ständig im Blick zu behalten.
Show Summary Details
Restricted access

Siglen

Extract



Die Siglen entsprechen der im RSM verwendeten alphabetischen Reihung. Es handelt sich dabei nicht um Bezeichnungen ganzer Codices, sondern um Texte in den entsprechenden Folianten.

a cgm 4997 (Kolmarer Liederhandschrift); München, Bayerische Staatsbibliothek (Bl. 274ra–285vb)

b Cod. 5305; Wien, Österreichische Nationalbibliothek (341rb–346va)

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.