Show Less
Restricted access

Der Koch ist der bessere Arzt

Zum Verhältnis von Diätetik und Kulinarik im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit- Fachtagung im Rahmen des Tages der Geisteswissenschaften 2013 an der Karl-Franzens-Universität Graz, 20.6.–22.6.2013

Series:

Andrea Hofmeister-Winter, Helmut W. Klug and Karin Kranich

Vorbeugen ist besser als heilen – unter diesem Motto lässt sich die Bedeutung der Gesundheitsvorsorge in Mittelalter und Früher Neuzeit zusammenfassen. 16 Fachbeiträge von international angesehenen Wissenschaftler/innen und jungen Nachwuchsforscher/innen aus den Fächern Germanistische Literatur- und Sprachwissenschaft, Geschichtswissenschaft/Medizingeschichte, Volkskunde, Archäologie, Kunstgeschichte und Theologie widmen sich in quellennahen Studien breit gestreuten Aspekten der Gesundheitslehre und der Kulinarik des (vorwiegend) deutschsprachigen Raums von der Antike bis in die Barockzeit. Die einzelnen Beiträge beleuchten vielfältige Fragestellungen aus unterschiedlichsten Perspektiven und wollen so diesem transdisziplinären Forschungsbereich neue, grundlegende Impulse verleihen.
Show Summary Details
Restricted access

Das Konzept der Dynamischen Edition dargestellt am púch von den chósten (Cgm 415)

Der Gegenstand der Edition: daz púch von den chósten

Extract



Verena Friedl (Wien)

Abstract

The púch von den chósten contains recipes with a focus on dietetic treatises originating from medieval Arabic medicine. It was laid down by an anonymous writer in the first half of the 15th century. In my master’s thesis I applied the concept of the Dynamic Edition, a multi-level model developed by Andrea Hofmeister-Winter, on this text. Guided by this technique my edition not only aims to provide a maximum of paleographic information on the first level of a so called basic transliteration, but also intends to offer an easily readable normalized version, which can be used for content-based analysis. The edited text, as well as the concept of the Dynamic Edition are introduced in this paper concluding that the procedure of dynamic editing provides better possibilities for the exploitation of source texts than traditional methods.

Das púch von den chósten im Cgm 415 ist eine Rezeptsammlung mit diätetischem Schwerpunkt, welche im 13. Jahrhundert vom italienischen Gelehrten Jamboninus von Cremona aus dem Minhāğ al-bayān des orientalischen Arztes Ibn Ǧazla (Bagdad, 11. Jh.) exzerpiert worden war (Liber de ferculis et condimentis) und in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts anonym ins Deutsche übertragen wurde.1 In meiner Masterarbeit habe ich die deutsche Bearbeitung nach dem Konzept der Dynamischen Edition von Andrea Hofmeister-Winter ediert, welches darauf ausgerichtet ist, in mehreren Editionsstufen sowohl ein Maximum an paläographischen Informationen zu bieten als auch eine Lesefassung f...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.