Show Less
Restricted access

Rechnungslegungsinformationen zu Verbriefungen im Umfeld der Finanzmarktkrise

Series:

Sebastian Erb

Diese Arbeit wurde mit dem Münchener Forschungspreis für Wirtschaftsprüfung 2014 ausgezeichnet.

In Folge der Finanzmarktkrise wurde häufig die mangelnde Transparenz von Angaben zu Verbriefungen kritisiert. Diese Kritik bildet den Ausgangspunkt der Analyse. Der Autor untersucht, welchen Angabepflichten Unternehmen im Zeitraum vor, während und nach der Finanzmarktkrise unterlagen und welche Anreize bestanden, freiwillig Informationen zu Verbriefungen bereitzustellen. Anknüpfend an eine kritische Bestandsaufnahme bisheriger empirischer Befunde erfolgt eine tiefgehende Inhaltsanalyse der Geschäftsberichte der größten Banken der EU. Die Ergebnisse zeigen detailliert, wie Banken über Verbriefungen berichtet haben, und erlauben eine Einschätzung der geäußerten Kritik an der Transparenz der Angaben.
Show Summary Details
Restricted access

5. Darstellung der Angabepflichten nach IFRS

Extract

Angaben zur Art und zum Umfang von Finanzinstrumenten finden sich in IAS 32 in IAS 32.60-65. Angaben, die auch Informationen im Zusammenhang mit Verbriefungen enthalten können, sind vor allem IAS 32.60 und IAS 32.62 zu entnehmen. Gemäß IAS 32.60 (a) hat ein Unternehmen für jede Klasse von finanziellen Vermögenswerten und finanziellen Verbindlichkeiten Informationen über Art und Umfang der Finanzinstrumente einschließlich wesentlicher Vertragsbedingungen bereitzustellen.245 Werden beispielsweise Finanzgarantien oder Kreditzusagen als eigene Klasse von Finanzinstrumenten designiert, sind entsprechende Angaben vorzunehmen.246 IAS 32.60 (b) verlangt darüber hinaus, dass für jede Klasse von Finanzinstrumenten Angaben zu den angewendeten Ansatz- und Bewertungsmethoden einschließlich der Ansatz- und Bewertungskriterien vorzunehmen sind. Während IAS 32.60 Angaben auf Ebene einer Klasse von Finanzinstrumenten fordert, verlangt IAS 32.62 auch Angaben für einzelne Finanzinstrumente – vorausgesetzt, diese sind für die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von wesentlicher Bedeutung. Ist dies der Fall, sind ebenfalls Informationen zu Vertragsbedingungen bereitzustellen. Haben die einzelnen Finanzinstrumente für sich betrachtet hingegen keine wesentliche Bedeutung für die künftigen Cashflows, sind Informationen über bedeutende Merkmale von zu Gruppen zusammengefassten gleichartigen oder ähnlichen Finanzinstrumenten bereitzustellen.

← 57 | 58 → Im Gegensatz zu IAS 32 enthält IFRS 7 keine Angabepflichten, die für jede Klasse von Finanzinstrumenten Angaben zu Art und Umfang, zu wesentlichen Vertragsbedingungen oder zu angewendeten Ansatz- und Bewertungsmethoden bzw. -kriterien fordern. Lediglich für zum beizulegenden Zeitwert bewertete Finanzinstrumente sind Angabepflichten zu entnehmen, die Informationen zur Art sowie zu Ansatz- und Bewertungskriterien fordern.247

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.