Show Less
Restricted access

Sprache als Schlüssel zur Zusammenarbeit

Status und Prestige der Nachbarsprachen im polnisch-sächsischen Grenzgebiet

Series:

Edited By Christian Prunitsch, Annette Berndt and Radoslaw Buraczynski

Der Sammelband beschäftigt sich mit Status und Prestige der Nachbarsprachen im polnisch-sächsischen Grenzgebiet. Anhand umfangreicher empirischer Studien in der Grenzregion konnten sowohl der Stand der Sprachkenntnisse der jeweiligen Nachbarsprache als auch die Formen der Sprachperformanz in diversen Kontaktsituationen ermittelt werden. Darauf aufbauend wird die Einstellung gegenüber der jeweiligen Nachbarsprache als potenzielles Kommunikationsmittel bei der grenzübergreifenden Zusammenarbeit untersucht. Der Band dokumentiert die Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes im Rahmen des Operationellen Programms der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Sachsen-Polen, das in Kooperation der Technischen Universität Dresden und der Universität Zielona Góra (Polen) durchgeführt wurde.
Show Summary Details
Restricted access

Zakres znaczeniowy i przydatność operacyjna pojęć statusu i prestiżu języka w badaniach na pograniczu polsko-saksońskim

Extract

| 25 →

Magdalena Steciąg

Magdalena Hawrysz

Zakres znaczeniowy i przydatność operacyjna pojęć statusu i prestiżu języka w badaniach na pograniczu polsko-saksońskim

Abstract Ziel des Aufsatzes ist die Vorstellung der Begriffe des Sprachstatus und des Sprachprestiges sowie deren Verwendungskategorien in Untersuchungen zu Fragen zwischenethnischer Sprachkontakte in Grenzgebieten. Bei der Erarbeitung wird eine terminologische Unterscheidung zwischen ihnen unter Berücksichtigung der polnischen und der deutschen Forschungstradition vollzogen. Als Konsequenz wird der Sprachstatus als ein überindividueller Begriff verstanden, bei dessen Charakterisierung man äußere Faktoren berücksichtigt, wogegen das Sprachprestige als ein individueller Begriff verstanden wird, beschrieben unter Berücksichtigung lokaler Bedingungen und subjektiver Bewertungen.

The goal of this essay is a presentation of the concepts of “language status” and “language prestige” as well as of their usage in studies dealing with inter-ethnic language contacts in border regions. In the analysis, a terminological distinction is drawn between them, taking into consideration the Polish and German research traditions. As a consequence, “language status” is conceived of as a supra-individual concept whereas “language prestige” is understood as an individual concept defined by local conditions and subjective value judgments.

Celem artykułu jest przedstawienie pojęć statusu języka i prestiżu języka, kategorii użytecznych w badaniach kwestii międzyetnicznych kontaktów językowych na terenach pogranicznych. W opracowaniu dokonuje się terminologicznego rozróżnienia między nimi z uwzględnieniem polskiej i niemieckiej tradycji badawczej. W konsekwencji status języka...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.