Show Less
Restricted access

Theologie im Spannungsfeld von Kirche und Politik - Theology in Engagement with Church and Politics

Hans Schwarz zum 75. Geburtstag- Hans Schwarz on the Occasion of his 75 th Birthday

Series:

Edited By Matthias Heesch, Thomas Kothmann and Craig L. Nessan

Die 39 Beiträge dieses Sonderbandes beleuchten das Thema Theologie im Spannungsfeld von Kirche und Politik aus unterschiedlichen Perspektiven. Neben historischen Aspekten werden sowohl politisch-zeitgeschichtliche Fragen als auch ethische Problemstellungen bedacht. Weitere Aufsätze widmen sich der praktisch-theologischen Reflexion und Konkretion im Rahmen der christlichen Gemeinde, wie auch der Relevanz des Themas in außereuropäischen politisch-kulturellen Kontexten. Der internationale Autorenkreis setzt sich überwiegend aus Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schülern des Regensburger Systematikers Hans Schwarz zusammen. Im Rahmen der Regensburger Summer School 2014 haben sie damit auch das Lebenswerk von Hans Schwarz anlässlich von dessen 75. Geburtstags gewürdigt, in dem das theologisch geleitete Umgehen mit der säkularen Welt eine wichtige Rolle spielt.
The 39 contributions to this special issue develop the theme Theology in Engagement with Church and Politics from a variety of perspectives. Alongside the exploration of historical aspects, both contemporary political questions and ethical dilemmas are examined. Further contributions are devoted to the reflection upon practical theology, Christian congregational praxis, and contextual studies, which demonstrate the political and cultural relevance of this theme beyond Europe. The international circle of authors is constituted largely of colleagues and students of Professor Hans Schwarz, systematic theologian from Regensburg, Germany. In conjunction with the 2014 University of Regensburg Summer School, the authors dedicate this volume to the lifetime achievement of Hans Schwarz on the occasion of his 75 th birthday, in whose work the engagement of theology with the secular world plays a major role.
Show Summary Details
Restricted access

Das In-Christus-Sein der neuen Schöpfung durch die Auferstehung

Extract

Dumitru Meghesan

Abstract:

Creation is imprinted with God as its foundation and goal. The resurrected Christ is God’s special presence in creation cleansing and transcending its corrupted state. Christ the center of the universe and of history upholds the created order preserves it from annihilation leading it to its goal.

Die Auferstehung Christi ist eine metageschichtliche und metaempirische Wirklichkeit, die die Naturgesetze unseres der Erbsünde verfallenen Universums durchbricht. Gleichwohl war und ist diese Welt Schöpfung Gottes. Er hat sie aus dem Nichts ins Sein gerufen durch die Macht seiner ewigen und unsichtbaren Energie. Und weil der göttliche Vater das Universum durch seinen Logos schuf, die zweite Person der Heiligen Dreifaltigkeit, hat auch die in und durch Christus geschaffene materielle Wirklichkeit virtuell Anteil am Logos. Dieses logoshafte Sein der Dinge kann im Sinne einer Präsenz Gottes in der Welt verstanden werden, die als solche von der Wirklichkeit und dem Willen Gottes zeugt.

Über den Zusammenhang dieser abgeleiteten Logoi mit dem einen Logos, der von Ewigkeit her bei Gott ist, ergibt sich ein Verständnis von Schöpfung, der eine bestimmte Rationalität innewohnt, weil sie sich der Schöpfermacht des dreieinigen Gottes verdankt und diese widerspiegelt. Das heißt, das Universum im allgemeinen und unsere Welt im besonderen tragen den Abdruck ihres Schöpfers in sich. Wenn Platon vom Logos als einem Muster sprach, als Samen des Geschaffenen und Sinn einer jeden Existenz, so können wir aus theologischer...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.