Show Less
Restricted access

Kirche: Gegenwart Christi in der Welt

Eine Untersuchung von Dietrich Bonhoeffers Werk "Sanctorum Communio</I> in seiner Bedeutung für die Kirche in China

Series:

Ruomin Liu

«Die Studie bietet im Kern eine Untersuchung zu Dietrich Bonhoeffers Doktor-arbeit Sanctorum Communio. Eine dogmatische Untersuchung zur Soziologie der Kirche. Sie konzentriert sich dabei zunächst auf die sozialphilosophischen und soziologischen Ansätze zur Analyse der Kirche sowie auf die Lehre von der Stellvertretung und deren christologische Begründung. Außerdem geht der Autor auf die soteriologische Erneuerung der Menschheit in Christus und die Gestalt der Kirche als Gemeinschaft von Gott und Mensch und schließlich auf die «äußeren und inneren» Funktionen der Kirche ein. In all dem will die Arbeit aber vor allem «die Bedeutung der Ekklesiologie Bonhoeffers im Kontext der protestantischen Kirche in China» erhellen.»
Prof. Dr. Dr. Dres. h.c. Michael Welker (Universität Heidelberg)
Show Summary Details
Restricted access

9. Theologische Reflexion der Ekklesiologie Bonhoeffers im Kontext der protestantischen Kirche Chinas

Extract

Im Jahr 1958 wurde das Werk Bonhoeffers Gemeinsames Leben. Das Gebetbuch (DBW 5) ins Chinesische übersetzt und in Hong Kong veröffentlicht.375 Es folgten die Übersetzungen von: Nachfolge (DBW 4)376, Ethik (DBW 6),377 Vorlesung Christologie, Schöpfung und Fall (DBW 3),378 Fragmente aus Tegel (DBW 7),379 Widerstand und Ergebung (DBW8).380 Deshalb erstreckt sich heute die Bekanntheit des Lebens und der Werke Bonhoeffers bis auf das chinesische Festland, wo der Name Bonhoeffer vielen Kirchenmitgliedern aber auch kirchenfernen Gesellschaftsschichten ein Begriff ist.

Trotz dieser Bekanntheit gab es lange Zeit nur wenig theologische und systematische Auseinandersetzungen mit der Person und vor allem auch der frühen Theologie Bonhoeffers auf dem Festland Chinas. Das heißt, in der Bonhoeffer-Rezeption wird Bonhoeffer häufig in China im Sinne eines Vorbilds im Glauben behandelt. Diese Tendenz herrschte in China bis in das Jahr 2006, bis damals M. Welkers Aufsatz Bonhoeffers wegweisende frühe Ekklesiologie ins Chinesische übersetzt wurde.381

← 231 | 232 → Bonhoeffer fragt in seiner Dissertation nach dem Wesen und der Sozialgestalt der Kirche, sowie ihrem Verhältnis zur heutigen Welt, mit anderen Worten, er sucht nach den Funktionen der Kirche, und das heißt für ihn vor allem: Stellvertretung.382 In mir als chinesischem Theologen stieg im Laufe des Studiums der Werke Bonhoeffers immer wieder die Frage auf, was die heutige, unter rasantem Wachstum sich im Aufbau befindende Kirche in China383 von ← 232 | 233 → den ekklesiologischen Gedanken Bonhoeffers lernen kann, um eine eigene Ekklesiologie innerhalb eines chinesischen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.